Schadensbeseitigung in Parks dauert teilweise bis Februar

Schadensbeseitigung in Parks dauert teilweise bis Februar

Weitere Parkanlagen der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten sind nach den Unwetterschäden durch Sturm «Xavier» wieder offen.

Sturmtief Xavier

© dpa

Kübelpflanzen liegen am 06.10.2017 im Schlosspark Sanssouci in Potsdam (Brandenburg). Das Sturmtief Xavier hat in Brandenburg und Berlin beträchtliche Schäden angerichtet.

Einige Teilbereiche blieben wegen Aufräumarbeiten aber zunächst gesperrt, teilte die Stiftung am Donnerstag, den 12. Oktober 2017 mit. Schäden von mehr als 600 000 Euro seien angerichtet worden. Der Verlust von 240 Bäumen sei zu beklagen. Dazu seien bei 270 Bäumen die Kronen komplett zerstört worden. 405 Bäume könnten trotz der Kronenausbrüche gerettet werden. Die Beseitigung der Schäden werde bis Februar kommenden Jahres dauern. Immer noch seien frei hängende Äste gefährlich, hieß es.

Schlossparks Charlottenburg und Hohenschönhausen offen

Teilweise offen sind etwa der Park Sanssouci mit seinen Häusern, der Neue Garten und ab Samstag Park Babelsberg. Für Besucher zugänglich sind in Berlin die Gärten der Schlösser Charlottenburg und Hohenschönhausen. Geschlossen bleiben die Parks Sacrow, Königs Wusterhausen oder Paretz.
Marzahn
© Antje Kraschinski

Parks & Gärten

Gartenkultur in Vollendung oder Wiesen, Bäume und Blumen: In Berlins Parks und Gärten ist Platz für alles. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 12. Oktober 2017