Schlossgärten wegen erheblicher Sturmschäden geschlossen

Schlossgärten wegen erheblicher Sturmschäden geschlossen

Wegen Schäden durch Sturmtief «Xavier» bleiben die Schlossgärten in Berlin und Brandenburg bis mindestens Montag geschlossen.

Umgestürzte Pflanzen

© dpa

Das Sturmtief Xavier hat im Schlosspark Sanssouci Schäden angerichtet.

Es gebe «erhebliche Schäden», sagte ein Sprecher der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten am Freitag, den 06. Oktober 2017. Teilweise sind demnach auch die Schlösser in den Parkanlagen geschlossen.

Abgebrochene Äste können später herunterfallen

Mehrere Bäume seien umgestürzt oder umsturzgefährdet, bilanzierte der Sprecher. Besonders gefährlich seien Kronenausbrüche - abgebrochene Äste, die noch im Baum hängen und herunterfallen können.

Schloss Charlottenburg bleibt geöffnet

Geöffnet sind laut Angaben nur das Schloss Charlottenburg mit dem Neuen Pavillon in Berlin, die Ausstellung «Pückler. Babelsberg» im Schloss Babelsberg in Potsdam sowie Schloss und Garten Rheinsberg.
Günzelstraße - Sturmtief Xavier in Berlin
© dpa

Sturmtief Xavier

Am 05. Oktober 2017 legte Sturmtief Xavier in Berlin zahlreiche Bäume um und brachte den Nahverkehr in der Hauptstadt zum Stillstand. mehr

Marzahn
© Antje Kraschinski

Parks & Gärten

Gartenkultur in Vollendung oder Wiesen, Bäume und Blumen: In Berlins Parks und Gärten ist Platz für alles. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 6. Oktober 2017