Friday Night Fever: An Karfreitag wird in Berlin getanzt

Friday Night Fever: An Karfreitag wird in Berlin getanzt

Berliner und Touristen müssen am Karfreitag nicht auf Partys verzichten.

Außenansicht des Berghain

© dpa

Clubs wie das «Berghain» kennen kein Tanzverbot.

Feierwütige Berliner und Touristen müssen Ostern nicht auf Partys verzichten. Das in Berlin geltende Tanzverbot in Kneipen und Clubs am Karfreitag wird auch in diesem Jahr nicht streng durchgesetzt. Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, zuständig für zahlreiche Clubs, teilte mit: «Das Ordnungsamt wird erfahrungsgemäß nur selten mit Verstößen gegen das Verbot konfrontiert.» Ein Verstoß müsse angezeigt und von der Polizei als Ordnungswidrigkeit bestätigt werden. «Zumindest gehäuft wird dies nicht vorkommen.»

Die Feiertagsschutz-Verordnung für Berlin....

Nach der Feiertagsschutz-Verordnung gilt am Karfreitag, Volkstrauertag und Totensonntag von 4:00 Uhr bis 21:00 Uhr ein Verbot von «öffentlichen Tanzveranstaltungen» sowie «musikalischen Darbietungen jeder Art» in «Räumen mit Schankbetrieb». Das Bezirksamt bemerkte dazu, die meisten Clubs würden an diesen Tagen vor 4:00 Uhr schließen oder erst nach 21:00 Uhr öffnen.

... und seine Clubs

Die Veranstaltungskalender zeigen hingegen ein anderes Bild. Viele Clubs öffnen am Vorabend des Karfreitags um 23:00 Uhr oder 00:00 Uhr und schließen erst am nächsten Vormittag- wie etwa das Berghain, das üblicherweise bis zum Nachmittag oder das ganze Wochenende durchgehend geöffnet hat. Andere Partys oder Konzerte beginnen am Karfreitag schon weit vor 21:00 Uhr.
Tanzen
© Bob Thomas/ www.istockphoto.com

Party-Tipps

Berlin ist bekannt für seine langen Nächte. Eine Auswahl interessanter Partys in der Hauptstadt. mehr

Ostern
© dpa

Ostern

Ostern 2021 in Berlin wird anders! Rummel, Märkte oder Osterfeuer werden auch in diesem Jahr nicht stattfinden können. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 14. April 2017