Naturschutzzentrum Schleipfuhl

Eingangsbereich mit Gebäude aus Holz und Hinweisschild
Eingangsbereich
Bild: UmNat BA Marzahn-Hellersdorf

Im Nordosten von Berlin befindet sich zwischen Wohnhäusern und einer geschützten Grünanlage das Naturschutzzentrum Schleipfuhl. Seit 1996 widmet sich unsere Einrichtung der Umweltbildung, dem Artenschutz und der Landschaftsgestaltung.

Veranstaltungen und Angebote

Rund 4.000 Veranstaltungen und Projekte für Besucher aller Altersgruppen aus allen Berliner Stadtteilen zeugen vom Erfolg. Verbände und Organisationen wie der Naturschutzbund NABU oder die Lokale Agenda nutzen das Haus als beliebten Treffpunkt. Es ist ein behindertengerecht ausgebautes Niedrigenergiehaus.

Unser Veranstaltungsraum zeigt neben Tierpräparaten und Naturbasteleien fast monatlich wechselnde interessante Ausstellungen zur einheimischen Natur.

In unserem Naturgarten hilft ein Weidentunnel mit Fühlpfad, die eigenen Sinne zu erfahren. Ein Gartenteich bietet Lebensraum für eine Vielzahl von kleinen Lebewesen, genauso wie das benachbarte Insektenhotel.
Bereichert wird das Angebot unserer Einrichtung durch einen Lehmbackofen.

Seit Juni 2009 ist das Naturschutzzentrum im Netzwerk Umweltbildung Marzahn-Hellersdorf aktiv und bei gemeinsamen Aktionen wie dem Marzahn-Hellersdorfer Umweltfest präsent.

Ziele

Kindern und Erwachsenen die einheimische Natur näher zu bringen, war und ist Ziel des Naturschutz Schleipfuhl. Gerade im urbanen Bereich nimmt die Naturentfremdung zu. Bei nachwachsenden Generationen hat sie bereits teilweise zu erkennbaren sozialen und psychischen Defiziten geführt.

Exkursionen und mehr

Ein abwechslungsreiches Programm halten wir passend zu jeder Jahreszeit bereit. Im Mittelpunkt der Arbeit mit Kindern und Erwachsenen steht das praktische Erleben. Exkursionen und Naturbeobachtungen, kreatives Gestalten oder Spiele geben gute Gelegenheiten dazu

Johannimahd

An der traditionellen Johannimahd im Juni und am Herbstputz in der Hönower Weiherkette im Oktober beteiligen sich zahlreiche Helfer ehrenamtlich. Sie leisten somit einen wertvollen Beitrag zum Erhalt dieser schönen Refugien.

Besondere Veranstaltungen

Veranstaltungen wie

  • „Die Vogelwelt im Winter“
  • „Abendliche Wanderung durch die Hönower Weiherkette“
  • die Teichveranstaltung zum „Langen Tag der StadtNatur“ oder das
  • „Adventsbasteln“ mit Naturmaterialien

werden gern bei uns besucht.

Amphibienschutzzaun

Regelmäßig im Frühjahr werden seit 1991 Amphibien zwischen Krepp- und Schleipfuhl durch uns betreut. Bis heute konnten dort über 10.000 Frösche, Kröten und Molche vor dem Verkehrstod bewahrt werden. Nach Art, Alter und Geschlecht bestimmt, werden die Amphibien am Zaun registriert und dann über die Straße gesetzt.

Ehrenamtliche Helfer sind bei uns jederzeit herzlich willkommen.

Streuobstwiesen

Beginnend im Frühjahr 2007 wurden von Mitarbeitern des Naturschutzhauses und ehrenamtlichen Helfern am Schleipfuhl zwei Streuobstwiesen angelegt. Auf lange brach liegenden Flächen einer ehemaligen Kita und einer Schule gedeihen nun hochstämmige Obstbäume in Streulage.

Es sind alte, im Handel kaum noch erhältliche Sorten wie „Goldrenette von Blenheim“, „Gewürzluiken“, „Schöner von Nordhausen“ oder „Schafsnase“. Die Baumblüte im Frühjahr und reifes Obst im Herbst werten das umgebende Wohngebiet nicht nur optisch auf.

Von 66 Bäumchen haben mittlerweile 14 Paten gefunden. Sie pflanzen ihre Bäumchen unter unserer fachkundigen Anleitung, erfreuen sich an ihrem Wachsen und ernten später selbst die Früchte.

Netzwerk Umweltbildung

Seit Juni 2009 ist das Naturschutzzentrum im Netzwerk Umweltbildung Marzahn-Hellersdorf aktiv und bei gemeinsamen Aktionen wie dem Marzahn-Hellersdorfer Umweltfest präsent.

Streuobstlehrpfad

zur Bildergalerie

Die Einweihung eines Streuobstlehrpfades am Schleipfuhlhaus fand am 05. 05. 2014, 16:30 Uhr, statt.

Naturschutzzentrum Schleipfuhl

zur Bildergalerie