Inhaltsspalte

Spätlese - Das Magazin für aufgeweckte Senioren und Seniorinnen

kursiver "Spätlese" Schriftzug
Bild: Spätlese / Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin

Artikel der Ausgabe März / April 2021

Liebe Seniorinnen und Senioren, liebe Leserinnen und Leser!

Die neue Ausgabe des Senioren-Magazins „Spätlese” ist online unter: www.magazin-spätlese.net verfügbar. Die Leserinnen und Leser können sich auf interessante und lesenswerte Themen freuen. Die Autoren haben sich auch in dieser Ausgabe bemüht, für jeden Geschmack etwas anzubieten.
Kempen Dettmann taucht wieder ein in die Geschichte der Dörfer Marzahn, Biesdorf, Kaulsdorf, Mahlsdorf und Hellersdorf, die heute den Stadtbezirk Marzahn-Hellersdorf bilden. So erfährt man, dass vor 200 Jahren in Kaulsdorf die Wiege der europäischen Zuckerherstellung aus Rüben stand. Außerdem lädt Kempen Dettmann in den Irrgarten in den „Gärten der Welt“ ein. Für das „Verirren“ gibt er noch einen nicht offiziellen Geheimtipp: „Um sicher ins Zentrum und wieder hinaus zu finden gibt es eine einfache Regel – immer an der Hecke entlang.“
Der Heimatverein Marzahn-Hellersdorf legte anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus legte an der Zwangsarbeiter-Gedenkstele auf dem Parkfriedhof in Marzahn ein Gebinde nieder. Anne Jentsch vom Landeskriminalamt Berlin gibt wertvolle Tipps für die Erhaltung der Mobilität im Alter. Ursula A. Kolbe berichtet über die neuen Nachtzugverbindungen zwischen den europäischen Hauptstädten, sie erinnert an das Erscheinen des ersten Telefonbuches und damit gewissermaßen an den Beginn des Kommunikationszeitalters und stellt uns die Orgel als das Instrument des Jahres 2021 vor. In einem anderen Beitrag macht sie auf die verheerende Trockenheit unserer Wälder aufmerksam.
Frauke Zelt dagegen beschäftigt sich mit den Feuchtgebieten als schützenswerte Schatzkammern der Natur. Dr. Norbert Schneeweiß mahnt vor allem die Autofahrer zu Rücksicht auf Frosch, Molch und Kröte auf ihren Weg in die Laichgewässer. Unser Gesundheitsexperte Prof. Dr. med. Curt Diehm bespricht gerade im Lichte des Osterfestes einige Aspekte des schlechten und guten Cholesterins. Hans-Jürgen Kolbe dagegen begibt sich auf Reisen und vollzieht die erste Weltumsegelung von Ferdinand Magellan nach.
Und damit es auch noch etwas zum Schmunzeln gibt, schließen wir diese Ausgabe mit „Gepflegtem Blödsinn“ – Münchhausens Ritt auf der Kanonenkugel! In diesem Sinne : „Frohe Ostern“!

Ihr Hans-Jürgen Kolbe und das Team der Spätlese

Spätleseausgaben

Link zu: Spätleseausgaben
Bild: BA-MH

Druckversion der aktuellen Spätlese und die älteren Versionen des Seniorenmagazins. Weitere Informationen