Gesunde Städte-Netzwerk

Logo Gesunde Städte-Netzwerk Marzahn-Hellersdorf
Bild: BA M-H

„Eine Gesunde Stadt ist nicht unbedingt eine Stadt, die ein bestimmtes gesundheitliches Niveau erreicht hat. Sie ist vielmehr eine Stadt, die Gesundheit zu ihrem Anliegen macht und zu verbessern sucht.“ (WHO – Weltgesundheitsorganisation)

Das Gesunde Städte – Netzwerk der Bundesrepublik Deutschland ist ein freiwilliger Zusammenschluss der beteiligten Kommunen. Es dient vor allem als Aktions- und Lerninstrument, mit dem die Arbeit vor Ort im Sinne der Gesunde Städte – Konzeption unterstützt werden soll.
Hellersdorf und Marzahn wurden 1996 und 1997 nach jeweiligem Bezirksamtsbeschluss und Kenntnisnahme durch die Bezirksverordnetenversammlung als 39. und 40. Mitglied in das Gesunde Städte – Netzwerk aufgenommen. Diese Mitgliedschaft wird im fusionierten Bezirk Marzahn-Hellersdorf fortgeführt. Die Berliner Mitgliedskommunen des Netzwerkes haben sich im Regionalverbund Berlin zusammengeschlossen.

Downloads:

Bezirkliche Ansprechpartnerinnen und -partner

PDF-Dokument (154.4 kB)

Erfahrungsbericht 2012 - 2016 und Schwerpunkte 2016 -2020

PDF-Dokument (129.6 kB)

9-Punkte-Programm zum Beitritt in das Gesunde Städte-Netzwerk der Bundesrepublik Deutschland

PDF-Dokument (23.9 kB)

Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung, 1986

PDF-Dokument (43.9 kB)

Urkunde Mitgliedschaft Bezirk Marzahn-Hellersdorf im Gesunde Städte-Netzwerk der Bundesrepublik Deutschland

PDF-Dokument (568.4 kB)