Begleitveranstaltungen zur Ausstellung: Kein Mensch kennt dieses Versteck

Die Flucht der Unternehmerfamilie Schoening aus der DDR

Ausstellung vom 09.12.2016 bis 23.04.2017 (verlängert bis zum 10. September 2017)
Museum Pankow – Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner, Ausstellungshalle

Donnerstag, 08.12.2016, 19.00 Uhr

Ausstellungseröffnung

Begrüßung: Bernt Roder (Leiter des Museum Pankow)
Grußworte: Sören Benn (Bezirksbürgermeister) und Dr. Sabine Kuder (Bundesstiftung Auf­ar­beitung)
Einführung in die Ausstellung: Matthias Roch (Kurator der Ausstellung)

Bildvergrößerung: Kein Mensch kennt dieses Versteck, Die Flucht der Unternehmerfamilie Schoening aus der DDR
Bild: Museum Pankow/ Anna-Maria Roch

Freitag, 12.05.2017, 18.00 Uhr

Zeitzeugengespräch mit Professor Dr. Richard Schröder

Der Theologe und Philosoph Richard Schröder erlebte als Kind eines selbständigen Apothekers in Frohburg (Sachsen), mit welcher Härte die DDR gegen selbständige Unternehmer vorging. Er erinnert sich an die Angst seines Vaters Dr. Gideon Schröder vor den Einschüchterungs – maßnahmen der Wirtschaftsverwaltung und der Finanz behörden, aber auch an seine eigene schwierige berufliche Ent wicklung in der DDR.

Donnerstag, 01.06.2017, 19.00 Uhr

Vorstellung des Katalogs zur Ausstellung durch Matthias Roch (Autor) und Zeitzeugengespräch mit Uwe Schoening und Ursula Strozynski

Uwe Schoening verbrachte seine Kindheit bis zur Fluchtentscheidung seiner Eltern im Herbst 1955 in Pankow. Die Flucht, deren Vorgeschichte in der Ausstellung »Kein Mensch kennt dieses Versteck« ausführlich dokumentiert wird, trennte Uwe von seinen Freunden und seinem liebsten Spielplatz im Garten des Hauses Tschaikowskistraße 46. Seit 1987 gehören Haus und Garten der Pankower Künstlerin Urusla Strozynski. Sie fand sechzig Jahre nach der Flucht zufällig einen Brief und andere Hinterlassenschaften der Familie Schoening in einem Wandversteck und gab mit dem Fund den Anstoß für diese Ausstellung.

Donnerstag, 15.06.2017, 19.00 Uhr

Vorträge von Dr. Frank Ebbinghaus und Matthias Roch

Dr. Frank Ebbinghaus hat intensiv Motive und Methoden der Verdrängungs­politik der DDR gegenüber den Inhabern privater Betriebe erforscht.
Er zeigt auf, wie widersprüchlich sich die DDR-Mittelstands politik in der 1950er und 1960er Jahren darstellte. Welche Fallzahlen erzwungener Geschäftsaufgaben allein für den heutigen Stadtbezirk Pankow abgeschätzt werden können, wird Matthias Roch ergänzen.

Begleitveranstaltungen: Kein Mensch kennt dieses Versteck, Die Flucht der Unternehmerfamilie Schoening aus der DDR

PDF-Dokument (200.3 kB)

Katalogpräsentation: "Kein Mensch kennt dieses Versteck, Die Flucht der Unternehmerfamilie Schoening aus der DDR"

PDF-Dokument (3.3 MB)