Gewaltschutzambulanz

Zwei Frauen im Beratungsgespräch
Bild: Fotowerk - Fotolia.com

Jährlich werden in Berlin mehrere tausend Menschen aller Altersklassen unabhängig von ihrer ethnischen Zugehörigkeit, Geschlecht, Religion, sexuellen Orientierung oder gesellschaftlichem Status Opfer von körperlicher und / oder sexualisierter Gewalt.
Die Grundidee der Gewaltschutzambulanz ist die Schaffung eines niederschwelligen Angebots für Gewaltopfer, um erlittene Verletzungen rechtsmedizinisch untersuchen und dokumentieren zu lassen – dies ist auch ohne polizeiliche Anzeige möglich. Die Untersuchung ist kostenlos.

Durch die enge Anbindung und Kooperation mit den Berliner Netzwerken gegen Gewalt werden nicht nur die Verletzungen von Gewaltopfern rechtsmedizinisch und damit gerichtsfest dokumentiert, sondern den Betroffenen und ihren Familien auch konkrete Hilfsangebote an die Seite gestellt.

Weitere Informationen sowie Kontaktdaten finden Sie auf den Internetseiten der
Gewaltschutzambulanz.