#Coronavirus #Covid19

Das Internetangebot informiert aktuell und umfassend über alle Maßnahmen, Anlaufstellen und Zuständigkeiten im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Inhaltsspalte

Junges Schauspiel Düsseldorf gastiert erstmalig mit dem Stück „Paradies“ in Berlin am 4. März 2019

Portrait des Schauspielers Paul Jumin Hoffmann im Glitterregen
Bild: Thomas Rabsch

Das Theaterstück „Paradies“ ist ein Sehnsuchtsort. Erzählt wird die Geschichte des Teenagers Hamid, 19 Jahre alt, der kurz davor steht zu töten. Die Minuten vor der Tat werden zu einer inneren Zerreißprobe für ihn. Zum einen hört er im Kopf die Stimmen seiner neuen Brüder, die ihm vermeintlich auf den richtigen Weg bringen wollen, zum anderen erinnert er sich an schöne, vergangene Zeiten aus dem Jugendclub und den Ferien. Es ist die Geschichte eines Jugendlichen von heute, der unterdrückt durch falsche Versprechen, ausgebeutet wird.

Die Autoren des Stückes beschreiben mit beißendem Humor die faszinierenden Seiten eines zerstörerischen Radikalismus, eines Pop-Islamismus und wie bröcklig das dahinter stehende Weltbild sein kann.

Geeignet ist das Stück für Schüler*innen ab dem 14. Lebensjahr. Weitere Informationen auf dieser Seite:

Veranstaltungsdaten

Bildvergrößerung: Szene aus dem Theaterstück „Paradies“ mit den Schauspieler*innen: Paul Jumin Hoffmann und Marie Jensen
Bild: David Baltzer

Spielzeit: 04. März 2019 um 11:00 Uhr und um 18:00 Uhr

Spielort: Theater STRAHL. Halle Ostkreuz

Veranstalter: Landeskommission Berlin gegen Gewalt in Kooperation mit Junges Schauspiel Düsseldorf und Theater STRAHL

Gefördert durch die Mittel des Landesprogrammes für Radikalisierungsprävention

Eintritt: 16€ / 10€/ 7,50€/ 6€ – mit Vorlage des Abrechnungsschein vom Jugendkulturservice/ 3€

Ticketverkauf (auf den Seiten von Theater Strahl): https://secure.billeto.net/basket/event/26/-1750810172

Workshop

Bildvergrößerung: Szene aus dem Theaterstück „Paradies“ mit den Schauspieler*innen: Denis Geyersbach, Paul Jumin Hoffmann und Selin Dörtkardeş
Bild: David Baltzer

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, mit Mitarbeiterinnen aus der Landeskommission Berlin gegen Gewalt und der Dramaturgin über das Stück und den Ansatz, Theater in der Präventionsarbeit zu nutzen, zu sprechen. Der Workshop für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren findet von 14:00 bis 16:00 Uhr statt. Bei Interesse bitte bei Frau Durmuş Guelcin.Durmus@SenInnDS.berlin.de melden.

Einblicke

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Formate: video/youtube

Szenen aus dem Theaterstück „Paradies“

Anfahrt

öffentliche Verkehrsmittel:
S-Bhf Ostkreuz (Ausgang Sonntagstraße)
+ 10 Min. Fußweg
Bus 240 (Station Marktstraße)

Parken:
Wir bitten um Ihr Verständnis aber es gibt keine Parkplätze auf dem Gelände der STRAHL.Halle Ostkreuz. Im Parkhaus des Einkaufscenters direkt gegenüber zahlen Sie 1,- Euro für jede angefangene Stunde.

Es folgt eine Kartendarstellung.zur Teaserliste mit den enthaltenen Adressen unter der Karte springen

MAP loading ...
Stadtplan Berlin.de

Ende der Karte.