Dem Licht auf der Spur: Spaziergang durch das historische Berlin

Dem Licht auf der Spur: Spaziergang durch das historische Berlin

Im Herbst bringen Lichtkünstler die Hauptstadt zum leuchten. Spaziergänger und Hobbyfotografen können die Highlights der Lichtinstallationen bequem zu Fuß erreichen.

  • Alte Bibliothek - Festival of Lights 2018© ks/BerlinOnline
    Die Alte Bibliothek leuchtet während des Festivals.
  • Berlin leuchtet 2018© ks/BerlinOnline
    Am Gendarmenmarkt sind mehrer Lichtinstallationen zu bewundern.
  • Brandenburger Tor - Festival of Lights 2018© ks/BerlinOnline
    Das Brandenburger Tor ist illuminiert.
  • Quartier Potsdamer Platz - Festival of Lights 2018© ks/BerlinOnline
    Der Potsdamer Platz leuchtet und schillert während der Lichterfeste.
  • Karte: Spaziergang durch das historische Berlin© BerlinOnline
Auf dieser vier Kilometer langen Tour liegt der Fokus auf den historischen Gebäuden im Zentrum Berlins, die im Zuge der Lichterfeste einen modernen Lichtanstrich bekommen.
Berliner Dom - Festival of Lights 2018
© ks/BerlinOnline

Der bunt angestrahlte Berliner Dom.

Von der Museumsinsel zum Bebelplatz

Los geht es auf der Museumsinsel an der Heimat zahlreicher Kunstwerke, der Alten Nationalgalerie, die durch die Hand von Lichtkünstlern selbst zum Gemälde wird. Am bunt erleuchteten Berliner Dom vorbei geht es anschließend auf der Prachtstraße Unter den Linden nach Osten. Tipp: Auf der Schloßbrücke einen Blick über die Schulter werfen. Mit den acht Marmorfiguren am Brückengelände im Vordergrund zeigt sich der Dom aus einer besonderen Perspektive.

Das Hauptgebäude der Humboldt Universität zu Berlin und der Bebelplatz auf der gegenüberliegenden Seite von Unter den Linden bilden den nächsten Zwischenstopp. Die hellen Gebäude bieten sich mit ihren zahlreichen historischen Details für eine sorgfältige und kreative Ausleuchtung an.
Berlin leuchtet 2018
© ks/BerlinOnline

Das Konzerthaus am Gendarmenmarkt ist ein Highlight der Tour.

Buntes Licht auf historischen Fassaden am Gendarmenmarkt

Nur wenige Meter entfernt wartet der Gendarmenmarkt auf Besucher. Der von Deutschen Dom, Französischen Dom und Konzerthaus eingerahmte Platz lädt durch seine imposanten Sandsteingebäude zu jeder Zeit zum Staunen und Flanieren ein - während der Lichterfeste wird er jedoch zum eindrucksvollen Blickfang. Hobbyfotografen sollten für diesen Streckenabschnitt genügend Zeit einplanen: Nach nur wenigen Schritten eröffnen sich Spaziergängern neue Perspektiven, die fotografisch eingefangen werden wollen.

Der Gendarmenmarkt markiert die Hälfte der Route. Wer den müden Füßen eine kurze Pause gönnen möchte, findet in dieser erhabenen Umgebung zahlreiche Restaurants, Bars und Cafés.
Brandenburger Tor - Festival of Lights 2018
© ks/BerlinOnline

Lichtshow am Brandenburger Tor.

Auf der Prachtstraße Unter den Linden zum Lichtfeuerwerk am Brandenburger Tor

Über die Charlottenstraße geht es zurück zu Unter den Linden und von dort aus in gerader Linie zum Brandenburger Tor. Am Pariser Platz kann sich das Auge nur schwer zwischen den zahlreichen strahlenden Highlights entscheiden. Europäisches Haus, Axica Kongresszentrum, Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika und Brandenburger Tor: All diese Gebäude konkurrieren mit Leuchtkraft um die Aufmerksamkeit der Besucher.

Es lohnt sich daher, ein wenig auf dem Pariser Platz zu verweilen und die Licht- und Lasershows mit einem warmen Glühwein in der Hand zu genießen. Tipp: Mit einem Zoom-Objektiv können Fotografen vom Brandenburger Tor aus auch die erleuchtete Siegessäule auf Film und Pixel bannen.
Quartier Potsdamer Platz - Festival of Lights 2018
© ks/BerlinOnline

Am Potsdamer Platz endet der Spaziergang.

Noch mehr Lichter entdecken? Auf zum modernen Potsdamer Platz

Wer noch nicht genug Licht gesehen hat, biegt hinter dem Brandenburger Tor nach Süden ab und folgt der Ebertstraße zwischen Tiergarten und Denkmal für die ermordeten Juden. In den Ministergärten warten bereits die nächsten Illuminationen an den Landesvertretungen der Bundesländer Niedersachsen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Mecklenburg-Vorpommern und Saarland.

Nach einem Bogen zur erleuchteten Botschaft der Republik Singapur in der Voßstraße endet der Spaziergang durch das bunt leuchtende Berlin am modernen Potsdamer Platz. Mit Lichtshows, Installationen und Projektionen bietet dieser den würdigen Schlusspunkt eines erlebnis- und fotoreichen Abends.
Festival of Lights 2015
© dpa

Lichterfeste

Highlights, Fotos, Videos und Touren zu den Lichterfesten «Berlin Leuchtet» und «Festival of Lights». mehr

Stadtrundfahrt - Lichterfeste 2016
© Vera Fittschen – B like Berlin

Lichterfeste - Touren

Geführte Touren, Stadtrundfahrten mit dem Bus und Dampferfahrten zu den Hotspots der Lichterfeste «Berlin Leuchtet» und «Festival of Lights». mehr

Aktualisierung: 8. Oktober 2018