Bebelplatz: Lichtspektakel in historischem Ambiente

Bebelplatz: Lichtspektakel in historischem Ambiente

Der zentral gelegene Bebelplatz ist jedes Jahr beim Festival of Lights das Highlight für alle, die buchstäblich im Licht wandeln möchten.

  • Festival of Lights 2021 (12)© ks/BerlinOnline
  • Festival of Lights 2021 (6)© ks/BerlinOnline
  • Festival of Lights 2020 (2)© KS/BerlinOnline
  • Festival of Lights© dpa
    Die juristische Bibliothek der Humboldt Universität leuchtet am 07.10.2016 bunt angestrahlt.
  • Festival of Lights 2020 (4)© KS/BerlinOnline
  • Festival of Lights 2019 (6)© KS/BerlinOnline
  • Festival of Lights 2019 (8)© KS/BerlinOnline
  • Alte Bibliothek - Festival of Lights 2018© ks/BerlinOnline
    Illuminiert ist die Alte Bibliothek, Sitz der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität am Bebelplatz beim 14. "Festival of Lights" (5. bis 14. Oktober).

Kultur- und Freizeiteinrichtungen dürfen derzeit nur unter Einhaltung strenger Hygienerichtlinien öffnen. Veranstaltungen sind nur im begrenzten Rahmen erlaubt. Weitere Informationen »

Wer sich mittig auf den Platz stellt, wird von Lichtshows regelrecht umhüllt. Das Hotel de Rome, die Juristische Fakultät der Humboldt Universität und die Staatsoper Unter den Linden werden mit kunstvollen Lichtshows illuminiert. Auch die St. Hedwig-Kathedrale und die Humboldt Universität erstrahlen in herrlich bunten Farben.

Lichtspektakel in alle Himmelsrichtungen

In diesem Jahr wird der Bebelplatz in einer 180 Grad-Inszenierung erstrahlen. Das Thema ist «Creating Tomorrow». Während auf der Juristischen Fakultät, der St. Hedwig-Kathedrale und der Staatsoper leuchtende Standbilder gezeigt werden, dient die Fassade des Hotel de Rome als Leinwand für das Herzstück der Inszenierung. Ein aufwendig konzipiertes und auf das Gebäude angepasste Videomapping wird unter anderem strahlende Tierwelten, tropische Regenwälder und lebendige Unterwasserwelten zeigen. Der Beitrag von Ross Ashton im Rahmen des «Future Vision Awards» ist das Highlight der Show.

Weitere Illuminationen in der Nähe

Durch seine zentrale Lage ist der Bebelplatz ein idealer Ausgangspunkt zur Erkundung weiter Illuminationen beim Festival of Lights. Das beleuchtete Konzerthaus auf dem Gendarmenmarkt ist nur ein Katzensprung entfernt. Wer hingegen der Straße Unter den Linden Richtung Westen folgt, erreicht nach einem kurzen Spaziergang das Brandenburger Tor, auf welches jedes Jahr aufwendige Lichtshows projiziert werden. Wer den Weg nach Osten einschlägt kann nach einem Zwischenstopp beim illuminierten Berliner Dom und Humboldt-Forum die Videoshows auf dem Fernsehturm bewundern.

Karte

Adresse
Unter den Linden 9
10117 Berlin
Bebelplatz
© Tobias Droz/BerlinOnline

Bebelplatz

Mitten im musealen Zentrum Berlins lässt der Bebelplatz erahnen, wie man sich vor fast 300 Jahren eine schöne Stadt vorstellte. Die Nazis entweihten den Ort mit der Bücherverbrennung, an die heute ein Mahnmal erinnert. mehr

Aktualisierung: 6. September 2021