Potsdamer Platz: Ein ganzes Quartier als Kunstwerk

Potsdamer Platz: Ein ganzes Quartier als Kunstwerk

Zahlreiche Lichtskulpturen und Illuminationen von namhaften Künstlern werden während der Lichterfeste im Stadtquartier Potsdamer Platz präsentiert.

  • Quartier Potsdamer Platz - Festival of Lights 2018© ks/BerlinOnline
    Beim 14. "Festival of Lights" werden zahlreiche Gebäude am Potsdamer Platz illuminiert.
  • Quartier Potsdamer Platz - Festival of Lights 2018© ks/BerlinOnline
    Beim 14. "Festival of Lights" werden die Bäume in der Alten Potsdamer Straße illuminiert.
  • Quartier Potsdamer Platz - Festival of Lights 2018© ks/BerlinOnline
    Beim 14. "Festival of Lights" werden zahlreiche Gebäude am Potsdamer Platz illuminiert.
  • Festival of Lights 2016© dpa
    Eine Lichtskulptur von Alaa Menavi leuchtet am 14.10.2016 in Berlin im Rahmen des Festival of lights auf dem Potsdamer Platz vor der Unternehmenszentrale der Deutschen Bahn AG (DB AG).
  • Festival of Lights 2016© dpa
    Eine Lichtskulptur von Alaa Menavi leuchtet am 14.10.2016 in Berlin im Rahmen des Festival of lights auf dem Potsdamer Platz vor der Unternehmenszentrale der Deutschen Bahn AG (DB AG).
  • Festival of Lights 2010© www.enrico-verworner.de

Ab 24. April greift die bundesweite Notbremse in Berlin: Kultur- wie Freizeiteinrichtungen müssen ab diesem Stichtag geschlossen bleiben. Bis 24 April gilt: Museen und Galerien dürfen unter strengen Auflagen öffnen. Besucher müssen einen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen. Weitere Informationen »

«Unity» am Marlene-Dietrich-Platz

Zwei ineinander verschlungene Hände symbolisieren die Einheit Deutschlands. Die Installation kann auf dem Marlene-Dietrich-Platz vor der Spielbank am Potsdamer Platz bewundert werden.

Leuchtende Schwäne auf dem Pianosee

Die Installation auf dem Pianosee macht sich die Reflexionen des Wassers zu eigen. Die leuchtende Skulptur erkundet die Grenze zwischen geometrischen und organischen Formen und zieht die Besucher in ihren Bann.

3 illuminierte Hochhäuser

Der Potsdamer Platz soll beim diesjährigen Festival of Lights voller Licht erstrahlen. Bei drei illuminierten Hochhäusern können Besucher den Kopf in den Nacken legen und die Projektionen bewundern. Nebst Kollhoff Tower nehmen Forumtower und P5 teil.

Alte Potsdamer Straße

Die Alte Potsdamer Straße wird zur Hommage an die Freiheit und die Natur. Die Bäume, welche die Straße säumen, werden in ein atmosphärisches Licht gebadet. zudem sitzen leuchtende Blumen - «Blossoms» - in den Ästen.

Bodenilluminationen am Potsdamer Platz

Nach dem Blick nach oben richtet sich die Aufmerksamkeit der Besucher gen Boden: Weitreichende Bodenprojektionen und Installationen vor Ort - etwa das leuchtende Herz «L.O.V.E.» oder das leuchtende Mannequin «Dundu» (12. und 13. September 2020) - runden das Lichtspektakel am Potsdamer Platz ab.

Streetfood in der Varian-Fry-Straße

Erstmals findet 2020 im Rahmen des Festival of Lights ein Street-Food-Market statt. Besucher können sich in der Varian-Fry-Straße mit kulinarischen Leckereien stärken, bevor sie ihre Schnitzeljagd nach der schönsten Illumination fortführen.
Bundesdruckerei_500x400px.jpg
© Bundesdruckerei GmbH

Werden Sie jetzt Antwortgeber!

Wir begeistern uns für digitale Daten und sichere Identitäten. Sie auch? Dann bewerben Sie sich jetzt bei uns im Team: bdr.de/karriere mehr

Weitere Entwicklung in der Corona-Krise in Berlin
© dpa

Potsdamer Platz

Der Potsdamer Platz wurde nach der Wiedervereinigung neu bebaut. Das Ensemble aus Hochhäusern und futuristischen Neubauten bildet ein ganz eigenes Stadtviertel. mehr

Aktualisierung: 7. September 2020