Bauhaus Orte in Berlin

Bauhaus Orte in Berlin

Hufeisensiedlung, Siemensstadt oder die «Weiße Stadt»: Architektur des Bauhauses hat auch Berlin geprägt.

Siedlung Britz in Berlin
© dpa

Die Hufeisensiedlung Britz in Neukölln

Die Hufeisensiedlung Britz in Neukölln ist Teil der Großfeldsiedlung Britz. Nach den Plänen von Bauhaus-Architekten Bruno Taut entstand sie zwischen 1925 und 1933. Die Siedlung ist ein Beispiel für sozialen Wohnbau und gehört heute zum UNESCO Weltkulturerbe. mehr

Siedlung Siemensstadt in Berlin
© Landesdenkmalamt Berlin, Wolfgang Bittner

Großsiedlung Siemensstadt in Charlottenburg und Spandau

Die Siedlung wurde ursprünglich für die Arbeiter der Firma Siemens erbaut. Den Beinamen «Ringsiedlung» erwarb sie sich, weil viele der Architekten zu der Architektenvereinigung «Ring» gehörten. Seit 2008 gehört auch sie zum UNESCO Weltkulturerbe. mehr

Siedlung Schillerpark in Berlin
© Marbot/ Creative Commons

Die Schillerpark Siedlung in Wedding

Die Schillerpark Siedlung war Bruno Tauts erstes großstädtisches Projekt. Erbaut wurde sie zwischen 1924 und 1930. Im Ortsteil Wedding gelegen, ist auch sie ein Beispiel für den Bauhaus Stil und zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. mehr

Siedlung Weiße Stadt in Berlin
© Landesdenkmalamt Berlin, Wolfgang Bittner

Die «Weiße Stadt» in Reinickendorf

Erbaut zwischen 1929 und 1931 gehörte die Siedlung in Reinickendorf zu den wichtigsten und größten Bauprojekten der 1920er Jahre in Berlin. Wegen ihrer strahlend hellen Farbe begann man sie bald «Die Weiße Stadt» zu nennen. Auch sie gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. mehr

Siedlung Carl Legien in Berlin
© dpa

Wohnstadt Carl Legien in Prenzlauer Berg

Die Wohnstadt Carl Legien wurde 1928 erbaut. Sie bot den Arbeitern einen hellen, grünen und preiswerten Wohnraum. Zusammen mit den vier weiteren Bauhaus Siedlungen gehört sie zum UNESCO Weltkulturerbe. mehr

Mies van der Rohe-Haus
© Reiner Hausleitner

Mies van der Rohe Haus

Als das Haus 1933 für Karl und Martha Lemke erbaut wurde, war Mies van der Rohe bereits einer der bedeutendsten Architekten des 20. Jahrhunderts und Direktor am Bauhaus. Heute ist das Haus ein Architekturdenkmal und wird für Ausstellungen genutzt. mehr

Waldsiedlung Zehlendorf
© Berlin.de

Waldsiedlung Zehlendorf

Die Waldsiedlung Zehlendorf ist ein weiteres Projekt des Architekten Bruno Taut. Erbaut zwischen 1926 und 1932 ist sie im typischen Bauhausstil. Sie wird aufgrund ihrer Farbenpracht auch «Papageiensiedlung» genannt und liegt rund um den U-Bahnhof Onkel Toms Hütte. mehr

Kantgaragen
© RN/BerlinOnline

Die Kantgaragen in Charlottenburg

Die Kantgaragen wurden in den Jahren 1929 und 1930 erbaut. Die Hochgarage ist die einzige aus der Zwischenkriegszeit in Berlin. Seit 1991 steht sie unter Denkmalschutz. mehr

Bauhaus 100
© dpa

100 Jahre Bauhaus

Im Jahr 2019 findet das 100-jährige Gründungsjubiläum des Bauhauses statt. mehr

Aktualisierung: 22. September 2017