Kerze des Chanukka-Leuchters wird entzündet

Kerze des Chanukka-Leuchters wird entzündet

Auch in Berlin wird das jüdische Lichterfest Chanukka gefeiert. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller wohnt heute (10. Dezember 2020) dem feierlichen Entzünden der ersten Chanukka- Kerze am Brandenburger Tor bei.

Chanukka-Leuchter vor dem Brandenburger Tor

© dpa

Chanukka-Leuchter vor dem Brandenburger Tor.

Damit beginnt das achttägige Chanukka-Fest (hebräisch: Einweihung), das an die Weihe des neu errichteten Tempels in Jerusalem im Jahr 165 vor der christlichen Zeitrechnung erinnert. «Das jüdische Lichterfest drückt Zuversicht und Freude aus», erklärte Müller vorab. «Gerade in diesem durch die Corona-Pandemie nicht einfachen Jahr ist dieses Zeichen von Hoffnung und Optimismus besonders wichtig.» Der Chanukka-Leuchter vor dem Brandenburger Tor sei zudem ein klares Signal gegen Antisemitismus und für Toleranz und Freiheit.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 10. Dezember 2020 08:24 Uhr

Weitere Nachrichten aus Kultur & Events