Tanz-Demo gegen Gewalt an Frauen vor dem Brandenburger Tor

Tanz-Demo gegen Gewalt an Frauen vor dem Brandenburger Tor

Eine Tanz-Demo vor dem Brandenburger Tor soll am Valentinstag auf Gewalt gegen Mädchen und Frauen aufmerksam machen.

"One Billion Rising" Tanz-Aktion in Berlin

© dpa

Bei einer Tanz-Aktion der weltweiten Kampagne "One Billion Rising" versammelten sich viele Menschen am 14.02.2013 am Brandenburger Tor in Berlin.

Das Mädchen- und Jugendsportzentrum Centre Talma aus Wittenau organisiert den gemeinsamen Tanz am 14. Februar 2020 von 17.30 Uhr bis 18.00, wie das Centre Talma am Mittwoch mitteilte.
Anlass für die Veranstaltung ist die «One Billion Rising-Bewegung», die 2012 in New York von der Künstlerin Eve Ensler gegründet wurde. Seitdem ist der Tanz gegen geschlechtsspezifische Gewalt zu einer globalen Aktion geworden. Sie stützt sich auf eine Schätzung der UN, nach der rund ein Drittel aller Frauen im Laufe ihres Lebens geschlagen oder vergewaltigt werden.
Schon seit 2013 organisiert das Centre Talma am 14. Februar den Tanz-Protest vor dem Brandenburger Tor. Vergangenes Jahr hatten nach Angaben der Veranstalter rund 3000 Menschen an der Choreographie teilgenommen. Auch andere Städte wie Hamburg und Dortmund haben sich der Bewegung angeschlossen.
Paar bei Sonnenuntergang
© dpa

Valentinstag in Berlin

Der Valentinstag am 14. Februar ist der traditionelle Tag der Verliebten. Eine gute Gelegenheit, dem Lieblingsmenschen zu zeigen, wie viel er einem bedeutet. mehr

Flying Steps
© dpa

Tanz

Auf Berliner Bühnen sind die unterschiedlichsten Tanzstile vertreten: Hip-Hop, Ballet, moderner Tanz und viele mehr begeistern die ZuschauerInnen. Informationen und Tickets zu ausgewählten Tanzperformances in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 15. Januar 2020