Weihnachtsbaum am Breitscheidplatz steht

Weihnachtsbaum am Breitscheidplatz steht

Der Weihnachtsbaum für den diesjährigen Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz ist angekommen.

Weihnachtsbaum steht an der Gedächtniskirche

© dpa

Von der Spitze des Weihnachtsbaumes an der Gedächtniskirche hat man einen guten Überblick.

Ein Tieflader brachte den rund 20 Meter hohen und 3,5 Tonnen schweren Baum am Dienstag in die City-West, wie eine Sprecherin des Schaustellerverbandes sagte. Am Tag zuvor sei er in einem privaten Garten in Schönefeld gefällt worden. Der Besitzer hatte sich demnach als Spender beworben.

Der Weihnachtsmarkt beginnt am 26. November

Erste Fotos lassen beim diesjährigen Baum keine Mängel erkennen, auch der Transport klappte reibungslos. Für Meinungsverschiedenheiten vor Ort sorgte nur die Frage der Baumart: Der zuständige Baumpfleger geht laut der Sprecherin von einer Fichte aus. Geschmückt werden soll der Baum in den nächsten Tagen.

Keine «Krüppelfichte» oder «bayerische Provokation»

Der Baum vom Breitscheidplatz sorgte in der Vergangenheit öfters für Gesprächsstoff. Mal war er zu lang, mal zu schwer, mal zerbrach er schon beim Transport. Im Jahr 2000 war eine Fichte aus Bayern so mickrig, dass sie an Elefanten im Zoo verfüttert und «bayerische Provokation» getauft wurde.
Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt
© www.enrico-verworner.de

Weihnachtsmärkte in Berlin

Oh du fröhliche Weihnachtszeit in der Hauptstadt. Hier finden Sie die schönsten Weihnachtsmärkte 2019 in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 13. November 2018