Festival of Lights erleuchtet die Hauptstadt

Festival of Lights erleuchtet die Hauptstadt

Zum 14. Mal taucht von diesem Freitag (5. Oktober 2018) an das «Festival of Lights» 60 Wahrzeichen und Orte Berlins in magisches Licht.

Angeleuchtetes Bode-Museum

© dpa

Illuminiert ist das Bode-Museum beim Probeleuchten für das Festival of Lights.

«Es bietet soviel Kunst und Erlebnis im öffentlichen Raum wie noch nie», fasste Festivalleiterin Birgit Zander zusammen. Über 150 Bilder, Video-Shows und Lichtkunstwerke werden bis zum 14. Oktober die abendliche Stadt erleuchten.

Auf fünf Lichtrouten durch Berlin

Zuschauer können die Innenstadt auf fünf verschiedenen Lichtrouten durchstreifen. Insgesamt gibt es drei Internationale Wettbewerbe für die kreativsten Videokunst-Installationen. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) eröffnet das Spektakel am Freitagabend am Fuß des Fernsehturms am Alexanderplatz.

Zeitgleich: Festival Berlin leuchtet

Erleuchtet sind Teile Berlins allerdings schon seit Ende September: Da startete bereits das zweite Lichtspektakel der Hauptstadt, «Berlin leuchtet». Unter anderem taucht es - ebenfalls bis zum 14. Oktober - die Siegessäule, den Dom und das Schloss Bellevue in neues Licht.
St. Hedwigs-Kathedrale - Festival of Lights 2018
© ks/BerlinOnline

Fotos: Festival of Lights 2018

Fotos vom «Festival of Lights» vom 05. bis 14. Oktober 2018. Zahlreiche Installationen lassen die Stadt täglich von 19 Uhr bis Mitternacht erstrahlen. mehr

Festival of Lights 2015
© dpa

Lichterfeste

Highlights, Fotos, Videos und Touren zu den Lichterfesten «Berlin Leuchtet» und «Festival of Lights». mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 6. Oktober 2018