Starkes Comeback für die Staatsoper

Starkes Comeback für die Staatsoper

Nach sieben Jahren Renovierungszeit kehrte die Staatsoper in ihr altes Stammhaus zurück und sorgte gleich für ein volles Haus.

Unter den Linden

© dpa

Deutsche Staatsoper Unter den Linden in Berlin

Die Staatsoper Unter den Linden wurde am 03. Oktober 2017 mit «Zum Augenblicke sagen: Verweile doch!» unter der Regie von Jürgen Flimm und der musikalischen Leitung von Daniel Barenboim eröffnet. Weiter ging die erfolgreiche Saison mit Opernvorstellungen und Konzerten, die sowohl vom Publikum, als auch von Kritikern positiv aufgenommen wurde. Auch die Open-Air-Veranstaltung Staatsoper für Alle auf dem Bebelplatz zog zahlreiche Opernbegeisterte an. Insgesamt brachte die Staatsoper in der Spielzeit 2017 und 2018 etwa 272 Vorstellungen auf die Bühne, darunter «Tristan und Isolde», «Falstaff» und «Macbeth» sowie Konzerte der Wiener und Berliner Philharmoniker.
Staatsoper Unter den Linden
© dpa

Staatsoper Unter den Linden

Die Staatsoper Unter den Linden wurde als Königliche Hofoper von Knobelsdorff gebaut. Die Staatsoper war das erste von der Herrscherresidenz räumlich getrennte Opernhaus überhaupt. mehr

Parsifal in der Deutschen Oper Berlin
© dpa

Oper

Termine, Informationen und Vorverkauf von Eintrittskarten für fast alle Oper Veranstaltungen in Berlin. mehr

Aktualisierung: 16. Juli 2018