30 Jahre Mauerfall: Open-Air-Ausstellungen und 3D-Videoprojektionen

30 Jahre Mauerfall: Open-Air-Ausstellungen und 3D-Videoprojektionen

04. bis 10. November 2019

Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls und der stillen Revolution erzählen sieben Open-Air-Ausstellungen an geschichtsträchtigen Orten in Berlin von den Ereignissen der besonderen Nacht.

3D-Videoprojektionen am Alexanderplatz zum Mauerfall-Jubiläum

© Kulturprojekte Berlin, Foto: Alexander Rentsch

3D-Videoprojektionen am Alexanderplatz

Gleich sieben Open-Air-Ausstellungen an Originalschauplätzen im gesamten Berliner Stadtgebiet möchten die Geschichte der «Friedliche Revolution» veranschaulichen. Auch Zeitzeuginnen und Zeitzeugen kommen zu Wort. Die Ausstellungen sind rund um die Uhr kostenlos zu besichtigen und befinden sich an folgenden Orten:

3D-Videomappings an den Originalschauplätzen

Riesige 3D-Videoprojektionen aus historischem Film- und Bildmaterial an sieben versetzen Besucher zurück in die Umbruchzeit von 1989/1990. Untermalt werden die großformatigen Plakate von Soundinstallationen. Die ca. 15-minütigen Videoprojektionen beginnen immer nach Einbruch der Dunkelheit und wiederholen sich den den ganzen Abend. Die Videoprojektionen laufen an der Gethsemanekirche, Alexanderplatz, Kurfürstendamm, Stasi-Zentrale, Schlossplatz und der East Side Gallery.

Auf einen Blick:

Was: Open-Air-Ausstellungen zum Mauerfall-Jubiläum
Wann: 04. bis 10. November 2019
Wann genau: Ausstellungen sind rund um die Uhr geöffnet
Wo: Kurfürstendamm, Brandenburger Tor, Schlossplatz, Alexanderplatz, Gethsemanekirche, East Side Gallery und ehemalige Stasi-Zentrale
Eintritt: frei

Ausstellungen zum Mauerfall-Jubiläum

20 Jahre Mauerfall
© dpa

30 Jahre Mauerfall

Events, Konzerte und Ausstellungen zu 30 Jahre Mauerfall in Berlin: 2019 feiert Berlin und Deutschland das Jubiläum des Falls der Berliner Mauer im Jahr 1989. mehr

Aktualisierung: 16. Januar 2020