Ausstellung: «Miss You» will Künstler sichtbar machen

Ausstellung: «Miss You» will Künstler sichtbar machen

Mit einer Ausstellung im öffentlichen Raum mehrerer Städte wollen 18 Fotografinnen und Fotografen der Berliner Agentur Ostkreuz Künstlerinnen und Künstler im Corona-Lockdown sichtbar machen.

Die Schauspielerin Katharina Thalbach bei einer Premiere

© dpa

Die Schauspielerin Katharina Thalbach wurde unter anderen für die Ausstellung porträtiert.

Im März werden dafür zwei Wochen lang Leuchtkästen in Berlin, Hamburg und Baden-Baden mit Fotografien der «Miss You» genannten Ausstellung bestückt. Das Ostkreuz-Team porträtierte dafür Prominente in ihrer Corona-Abgeschlossenheit wie etwa die Schauspielerin Katharina Thalbach in einer Badewanne auf einer Wiese, den Schauspieler Lars Eidinger hinter einer Glasscheibe, die Künstlerin Anne Imhof, den Fotografen Thomas Struth, Sänger Max Raabe oder die Oboistin Cristina Gómez Godoy.

Lebenszeichen der Künstlerinnen und Künstler

Zu den 52 Porträtierten zählen nach Angaben vom Donnerstag in Berlin auch weniger bekannte Gesichter aus der freien Kulturszene wie Jazz-Posaunist, DJ, Choreograph, Musikproduzent oder Puppenspielerin. «Miss You» verstehe sich als ein Lebenszeichen der Künstlerinnen und Künstler und signalisiere: «Wir vermissen euch und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.»

Miss You

02. bis 16. März 2021

Mit der Ausstellung «Miss You» wollen Fotografen, Schauspieler, Musiker und andere Künstler auf die Bedeutung von Kultur, sozialen Kontakten und persönlichen Gesprächen aufmerksam machen. mehr

Berlin Global
© Alexander Schippel

Ausstellungen in Berlin

Übersicht der in Berlin stattfindenden Ausstellungen in Berliner Museen und Galerien. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 1. März 2021 14:14 Uhr

Weitere Meldungen