Manet gegen Caillebotte: Museum tauscht Impressionisten

Manet gegen Caillebotte: Museum tauscht Impressionisten

Es ist ein bisschen wie mit den Panini-Heften: Bild gegen Bild. In der Berliner Alten Nationalgalerie ging es am 13. Mai 2019 allerdings nicht um Fußballerporträts, sondern um zwei Werke des Impressionismus.

Abhängung von Manets "Im Wintergarten"

© dpa

Édouard Manets Gemälde «Im Wintergarten» wird in der Alten Nationalgalerie in Berlin abgehängt.

Unter den Augen von Museumsdirektor Ralph Gleis wurde mit Édouard Manets «Wintergarten» von 1878/79 das zentrale Gemälde im zweiten Stock des Museums im Impressionistensaal abgehängt. Das Werk wurde gleich am Montag verpackt für die Reise zum Art Institute of Chicago. In den USA wird das Gemälde, auf dem Manet ein Ehepaar auf einer Bank darstellte, während einer großen Ausstellung zum Werk des französischen Malers (1832-1883) gezeigt.
Im Gegenzug kann sich das Museum freuen über ein anderes zentrales Werk des Impressionismus: Aus Chicago hat die Alte Nationalgalerie «Straße in Paris, Regenwetter» bekommen und am Montag aufgehängt. Das 1877 vollendete Gemälde mit der Straßenszene und dem markanten Paar unter einem Regenschirm ist zentraler Fixpunkt der Ausstellung «Gustave Caillebotte - Maler und Mäzen des Impressionismus», die am 17. Mai 2019 eröffnet werden soll. Der Maler lebte von 1848 bis 1894.
Blue Man Group
© Stage Entertainment

Blue Man Group: Jetzt 30% sparen!

Lustig, verspielt und hemmungslos: Die blauen Männer präsentieren einen außergewöhnlichen Mix aus rockiger Konzertatmosphäre, erstklassiger Comedy und atemberaubenden technischen Effekten. Jetzt 30% Rabatt sichern! mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 13. Mai 2019 15:18 Uhr

Weitere Meldungen