Schulklassen dürfen «Körperwelten» im Unterricht nicht besuchen

Schulklassen dürfen «Körperwelten» im Unterricht nicht besuchen

Märkische Schulklassen dürfen während des Unterrichts das neue «Körperwelten»-Museum in Berlin nicht besuchen.

Gunther von Hagens, Angelina Whalley

© dpa

Gunther von Hagens und seine Frau Angelina Whalley. Foto: M. Gambarini/Archiv

Das teilte das Bildungsministerium am Dienstag in Potsdam mit und bestätigte damit Medienberichte. Kein Kind könne abgesehen von der ethischen Diskussion gezwungen werden, die kommerzielle Ausstellung zu besuchen, hieß es als Begründung. Zugleich stellte das Ministerium klar, dass auf Klassenfahrten der Besuch möglich sei, weil diese Ausflüge freiwillig seien. Das neue Museum des umstrittenen Leichenpräparators Gunther von Hagens eröffnete in der vergangenen Woche. Es zeigt präparierte Leichen.
Körperwelten
© dpa

Körperwelten-Museum

Die kontrovers diskutierte Ausstellung ist seit Mitte Februar 2015 am Berliner Alexanderplatz zu sehen. Die ausgestellten Präparate zeigen menschliche Körper, welche durch Plastination konserviert wurden. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 24. Februar 2015