Abschied von Heidi Hetzer in der Gedächtniskirche

Abschied von Heidi Hetzer in der Gedächtniskirche

Berliner Bürger können heute in einer Gedenkfeier Abschied von der Rallyefahrerin Heidi Hetzer nehmen. Dabei hätten «Freunde, Weggefährten, Bekannte, alle die ihr nahe standen sowie die Berliner Öffentlichkeit die Möglichkeit, Heidi die letzte Ehre zu erweisen», heißt auf Hetzers Webseite und in einem Instagram-Posting.

Heidi Hetzer

© dpa

Die ehemalige Rennfahrerin Heidi Hetzer lächelt mit Rennfahrerkappe und Brille.

Nähere Details zum Ablauf der Veranstaltung in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche sind nicht bekannt. Die Familie plane, bald eine Aufzeichnung auf der Webseite zu veröffentlichen, hieß es weiter. Hetzer war an Ostern im Alter von 81 Jahren verstorben. Bis April war sie noch mit dem Landcruiser «Pink Lady» durch Afrika gefahren. Die gebürtige Berlinerin gewann als Rallyefahrerin mehr als 150 Preise. Die gelernte Kfz-Mechanikerin baute das Unternehmen ihres Vaters zu einem der größten Autohäuser Berlins aus.
Klaus Wowereit (SPD, l.) und Udo Walz
© dpa

Panorama

Meldungen aus der Welt der Stars und Sternchen, kuriose Polizeinachrichten und witzige Geschichten aus Berlin und Brandenburg. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 9. Mai 2019