Kevin-Prince Boateng liebäugelt mit Hollywood

Kevin-Prince Boateng liebäugelt mit Hollywood

Für die Zeit nach dem Fußball liebäugelt der frühere Bundesligaspieler Kevin-Prince Boateng (31) mit einer zweiten Karriere als Schauspieler, gerne auch in Hollywood: «Wenn schon, denn schon!», sagte er der «Bild»-Zeitung. «Es müsste in Richtung Denzel Washington gehen, den finde ich wirklich gut.»

Kevin-Prince Boateng

© dpa

Der Spieler Kevin-Prince Boateng hält auf dem Balkon des Römers den DFB-Pokal in den Händen.

Wegen des zeitintensiven Fußballtraining habe er ein erstes Film-Angebot ablehnen müssen - eine Rolle in der deutschen Serie «4 Blocks», in der es um Berliner Familienclans geht: «Ich wollte es unbedingt machen, aber die Drehtage waren immer Montag und Dienstag, da hat es zeitlich leider nicht geklappt wegen des Trainings. Aber vielleicht kommt das noch», sagte der gebürtige Berliner.

«Männer, ich hab' keine Zeit dafür. Ich bin Fußballer».»

Auch einer Laufbahn als Musiker wäre der Mittelfeldspieler des italienischen Erstligisten US Sassuolo Calcio nicht abgeneigt. Unter dem Künstlernamen «Prin$$ Boateng» veröffentlichte er im August seinen ersten Rap-Song «King» samt Video. «Ich hätte nie gedacht, dass es so eine Welle nimmt. Ich hatte im Urlaub ein bisschen Zeit, deshalb haben wir das Video gemacht. Inzwischen hab' ich drei, vier Anrufe bekommen von Labels, die wollten, dass ich mehr Songs aufnehme. Ich hab gesagt: «Männer, ich hab' keine Zeit dafür. Ich bin Fußballer».»
Klaus Wowereit (SPD, l.) und Udo Walz
© dpa

Panorama

Meldungen aus der Welt der Stars und Sternchen, kuriose Polizeinachrichten und witzige Geschichten aus Berlin und Brandenburg. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 11. September 2018