Neuer Leag-Chef soll den Wandel mitgestalten

Neuer Leag-Chef soll den Wandel mitgestalten

Führungswechsel beim Energieunternehmen Leag mitten im Wandel: Neuer Vorstandschef wird Thorsten Kramer. Er übernimmt mit Beginn des neuen Jahres die Aufgaben von Helmar Rendez, der unter anderem auf persönlichen Wunsch das Amt aufgibt. Mit Kramer setze das Unternehmen den Prozess der Transformation konsequent fort, wie die Leag am Freitag mitteilte. Zuvor hatten die Aufsichtsräte zugestimmt. Er freue sich auf die Herausforderung, den Wandel eines der größten Unternehmen Ostdeutschlands mitzugestalten, sagte Kramer. Nach Angaben des Unternehmens verfügt er über eine umfangreiches Wissen und Vernetzung in der Windenergie-Branche sowie über langjährige Erfahrung in der Führung, Entwicklung und Transformation von Unternehmen, etwa bei Bilfinger und Nordex.

«Ich bin sicher, dass wir mit Thorsten Kramer einen erfahrenen Nachfolger gefunden haben, der die Transformation der Leag nach dem politisch gewollten Kohleausstieg mit einem engagierten Vorstandsteam forcieren wird», sagte der Aufsichtsratsvorsitzende der Leag, Hartmuth Zeiß.
Der Bundestag hatte im Zuge des Kohleausstiegs Mitte Januar einen von der Bundesregierung geschlossenen Vertrag mit den Braunkohlebetreibern gebilligt. Danach erhält Deutschlands größter Stromerzeuger RWE insgesamt 2,6 Milliarden Euro, für die Lausitzer Leag sind 1,75 Milliarden Euro vorgesehen.
Die neue Bundesregierung aus SPD, Grüne und FDP hat vereinbart, dass der Kohleausstieg bis 2038 idealerweise auf 2030 vorgezogen wird.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 10. Dezember 2021 16:52 Uhr

Aktuelle Meldungen aus Berlin