AfD plant Mahnwache gegen Corona-Beschränkungen

AfD plant Mahnwache gegen Corona-Beschränkungen

Die AfD plant vor dem Brandenburger Landtag eine Mahnwache gegen die aktuellen Corona-Beschränkungen. Die Protestveranstaltung sei von Donnerstagabend bis Samstagnachmittag in Potsdam geplant, teilten der AfD-Bundestagsangeordnete René Springer, AfD-Fraktionschef Christoph Berndt und der Potsdamer Kreisverbands-Vorsitzende Dennis Hohloch am Montag mit. Zu einer Abschlusskundgebung am Samstag werde auch AfD-Parteichef Tino Chrupalla erwartet.

Die AfD forderte in der Mitteilung insbesondere die Aufhebung aller 2G- und 3G-Regeln und der Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte. Ein entsprechender Antrag der AfD-Fraktion war am vergangenen Donnerstag bei einer Sondersitzung von der Mehrheit des Landtags abgelehnt worden. Zudem fordern die Initiatoren der Mahnwache einen stärkeren Schutz von Risikogruppen und eine bessere Bezahlung der Pflegekräfte in Altenheimen und auf Intensivstationen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 29. November 2021 12:16 Uhr

Aktuelle Meldungen aus Berlin