Kreis korrigiert Zahl nach Corona-Ausbruch in Heim: 11 Tote

Kreis korrigiert Zahl nach Corona-Ausbruch in Heim: 11 Tote

Der Landkreis Barnim hat die Zahl der Toten nach einem Corona-Ausbruch in einem Seniorenheim in Schorfheide am Werbellinsee richtiggestellt. Es seien weiterhin elf Tote, sagte Sprecher Robert Bachmann am Dienstag am Anfrage. Auch die «B.Z.» hatte darüber berichtet. Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) hatte am Montagabend in der RBB-Sendung «Brandenburg Aktuell» von 14 Toten gesprochen. Wie es zu dem Missverständnis kam, blieb zunächst offen. Die Zahl 14 sei falsch, sagte auch ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Dienstag.

Weiterhin sind laut Kreis 44 Bewohner und 15 Mitarbeitende der Einrichtung im Ortsteil Altenhof infiziert mit dem Virus. Die meisten der Gestorbenen seien über 80 Jahre alt gewesen, alle hätten Vorerkrankungen gehabt. Die Impfquote der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Einrichtung liege bei etwa 50 Prozent.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 2. November 2021 11:46 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg