Agentur: Arbeitslosigkeit in Berlin wird weiter sinken

Agentur: Arbeitslosigkeit in Berlin wird weiter sinken

Nach einem Rückgang der Arbeitslosigkeit in Berlin im Oktober rechnet die Arbeitsagentur in den kommenden Monaten mit einer weiter positiven Entwicklung. Voraussetzung sei, dass es keine neuen Rückschläge wie Corona-Beschränkungen oder Materialmangel gebe, teilte die Regionaldirektion Berlin-Brandenburg am Donnerstag mit. Berlin könne mit dem stärksten Beschäftigungsanstieg aller Bundesländer rechnen.

Arbeitsagentur

© dpa

Das Logo der Agentur für Arbeit.

Im Oktober sank die Zahl der Arbeitslosen in der Hauptstadt verglichen mit September um 4389 auf 186.046. Das waren 18.746 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote lag bei 9,2 Prozent. Das waren 0,2 Prozentpunkte weniger als im September und ein Prozentpunkt weniger als im Oktober 2020.
«Die Auswirkungen der Corona-Krise sind in den meisten Branchen nicht mehr zu spüren», sagte Direktionsleiterin Ramona Schröder. Ausnahmen seien das Gastgewerbe, Veranstaltungs- und Messewesen sowie Teile des Handels. In Berlin werde es deshalb noch etwas länger dauern als in Brandenburg, bis die Arbeitslosenzahl so niedrig sei wie vor der Pandemie.
Immer weniger Menschen in Berlin sind in Kurzarbeit. Nach den jüngsten verfügbaren Zahlen waren es im Juli gut 52.000, etwa 24.000 weniger als im Vormonat. Das entsprach etwa 3,3 Prozent aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 28. Oktober 2021 10:29 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg