Netzhoppers: Selbstvertrauen für die nächsten Spiele

Netzhoppers: Selbstvertrauen für die nächsten Spiele

Der erste Saisonsieg lässt die Volleyballer der Netzhoppers KW-Bestensee hoffnungsfroh nach vorne blicken. «Endlich haben wir mal einen Tiebreak gewonnen und uns dabei aus einer Schwächephase im dritten und vierten Satz rausgezogen. Das gibt uns Selbstvertrauen für die nächsten Spiele«, sagte Außenangreifer Theo Timmermann nach dem 3:2 (26:24, 25:19, 17:25, 20:25, 15:10)-Erfolg am Sonntag im Bundesliga-Heimspiel gegen die Grizzlys Giesen.

Es war das dritte Saisonspiel der Brandenburger und bereits das dritte Mal, dass die Mannschaft über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen musste. In den ersten beiden Partien gegen Frankfurt und Düren hatten die Netzhoppers den Tiebreak allerdings verloren.
Auch gegen Giesen geriet die Mannschaft nach einer 2:0-Satzführung gehörig ins Wanken. «Nach den beiden gewonnenen Sätzen hatten wir ein gutes Gefühl und haben gedacht, nicht mehr so viel Druck machen zu müssen», sagte Timmermann bei Sportdeutschland.tv. Diese Einschätzung stellte sich als Irrtum heraus, denn: «Das ist uns ein bisschen zum Verhängnis geworden. Danach mussten wir uns erst wieder anknipsen.»
Spreewald Therme: Winterwellness
© Beate Waetzel

Winterwellness in der Spreewald Therme

Erleben Sie vom 1. November bis 31. Dezember die Magie des Wohlfühlens bei speziell auf die Winterzeit abgestimmten Winterwellness-Angeboten in der Spreewald Therme. mehr

Timmermann selbst lieferte vor den 375 Zuschauern in Bestensee über die volle Distanz von 114 Spielminuten eine herausragende Leistung. Dem 25 Jahre alten Eigengewächs der Netzhoppers gelangen bei einer Angriffsquote von 60 Prozent insgesamt 20 Punkte. Selbst Diagonalangreifer Brandon Rattray, sonst erfolgreichster Punktesammler des Teams, war diesmal nur mit einer Quote von 46 Prozent (17 Punkte) am Sieg beteiligt.
Timmermann bleibt für den weiteren Saisonverlauf optimistisch. «Ich glaube, wir sind auf einem guten Weg», sagte er. Den Beweis dafür können die Netzhoppers am kommenden Sonntag im nächsten Heimspiel gegen die SVG Lüneburg antreten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 18. Oktober 2021 08:39 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg