Land fördert die Nachrüstung mit Abbiegeassistenzsysteme

Land fördert die Nachrüstung mit Abbiegeassistenzsysteme

Wer Abbiegeassistenzsysteme an Nutzfahrzeugen wie Lastern und Bussen nachrüsten lässt, kann künftig mit finanzieller Hilfe des Landes rechnen.

Abbiegeassistent

© dpa

Die Zuwendung werde als Zuschuss gewährt, betrage 80 Prozent der Kosten sowie maximal 1.500 Euro je Einzelfall, teilte das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung in Potsdam am Donnerstag (19. August 2021) mit. Die neue Richtlinie gelte ab sofort. Es würden jedoch jährlich nur maximal drei Einzelmaßnahmen je Zuwendungsempfänger gefördert.
Assistenzsysteme können laut Ministerium schwere Unfälle beim Rechtsabbiegen verhindern. «So kann das Unfallrisiko für Radfahrerinnen und Radfahrer sowie Fußgängerinnen und Fußgänger durch rechtsabbiegende Lkw und Busse deutlich minimiert werden», sagte Minister Guido Beermann (CDU). Die neue Richtlinie solle Gewerbetreibenden und jenen, die freiberuflich, gemeinnützig oder im öffentlich-rechtlichen Bereich tätig sind, einen finanziellen Anreiz geben.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 19. August 2021 13:14 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg