Brandenburg sagt Erstaufnahme afghanischer Ortskräfte zu

Brandenburg sagt Erstaufnahme afghanischer Ortskräfte zu

Brandenburg will die Erstaufnahme der ankommenden afghanischen Ortskräfte übernehmen.

Evakuierung deutscher Staatsbürger aus Kabul hat begonnen

© dpa

Ein Transportflugzeug vom Typ Airbus A400M der Luftwaffe rollt über das Gelände vom Fliegerhorst Wunstorf in der Region Hannover. Angesichts des rasanten Vormarschs der Taliban in Afghanistan evakuiert die Bundeswehr deutsche Staatsbürger und afghanische Ortskräfte aus Kabul.

«Die Zentrale Ausländerbehörde (ZABH) hat dafür alle notwendigen Vorbereitungen getroffen. Die ersten Ortskräfte werden am frühen Donnerstagmorgen (19. August 2021) erwartet. Danach wird mit weiteren Ankömmlingen alle ein bis zwei Tage gerechnet», teilte das Landesinnenministerium am Dienstag in Potsdam mit.
Spreewald Therme: Vinowellness
© Beate Wätzel

Vinowellness – Wellness mit Weintrauben

Erleben Sie die Weintraube von einer neuen Seite: prickelnd, kernig und intensiv wirksam: Vinowellness vom 1. September bis zum 31. Oktober in der Spreewald Therme in Burg. mehr

Das Ministerium habe dem Bund die Erstaufnahme zugesagt. «Schnelle Hilfe ist jetzt entscheidend», so der Brandenburger Innenminister Michael Stübgen (CDU). «Ich erwarte daher von der Bundesregierung, dass sie alles unternimmt, um so viele zu retten wie möglich. Deutschland darf seine afghanischen Helfer nicht im Stich lassen.»
Die Menschen aus Afghanistan sollen nach ihrer Ankunft wahrscheinlich drei bis vier Tage in Brandenburg bleiben. Sie werden auf das Coronavirus getestet, erhalten ein Hygienepaket, bei Bedarf medizinische Unterstützung und Kleidung, falls dies erforderlich ist. Bevor sie dann weiter in andere Bundesländer kommen, soll zusätzlich ein PCR-Test gemacht werden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 17. August 2021 13:54 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg