Schuljahr startet in Präsenz und mit Masken- und Testpflicht

Schuljahr startet in Präsenz und mit Masken- und Testpflicht

Das neue Schuljahr startet in Brandenburg für rund 298 000 Schülerinnen und Schüler mit vollständigem Präsenzunterricht, allerdings wegen der Corona-Pandemie mit Masken- und regelmäßiger Testpflicht. Gleichzeitig starte das Programm «Aufholen nach Corona», das die Kinder und Jugendlichen mit ergänzenden Lernangeboten und mehr Schulsozialarbeit zusätzlich unterstützen soll, kündigte Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) am Donnerstag in Potsdam an. Dafür werden für zwei Schuljahre zusätzlich 200 Lehrer, 400 Studierende als Assistenzkräfte und zahlreiche Sozialarbeiter eingesetzt.

Landtag Brandenburg

© dpa

Britta Ernst (SPD), Ministerin für Bildung in Brandenburg, spricht.

Zum Schuljahr 2021/2022 wurden 1256 Lehrkräfte unbefristet neu eingestellt. Dies seien 56 mehr als rechnerisch benötigt, berichtete Ernst. Darunter seien 256 Seiteneinsteiger, ein Anteil von 21,3 Prozent. Im Vorjahr war etwa jede dritte unbefristet neu eingestellte Lehrkraft ein Seiteneinsteiger. Zusätzlich wurden 790 Lehrkräfte befristet eingestellt. Darunter sind 537 Seiteneinsteiger, deren Verträge in der Regel auf 15 Monate befristet sind. Hinzu kommen befristete Verträge für Langzeiterkrankte oder Lehrkräfte in Elternzeit.
Spreewald Therme: Vinowellness
© Beate Wätzel

Vinowellness – Wellness mit Weintrauben

Erleben Sie die Weintraube von einer neuen Seite: prickelnd, kernig und intensiv wirksam: Vinowellness vom 1. September bis zum 31. Oktober in der Spreewald Therme in Burg. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 5. August 2021 11:19 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg