Energie Cottbus und Geschäftsführer Sachs trennen sich

Energie Cottbus und Geschäftsführer Sachs trennen sich

Fußball-Regionalligist FC Energie Cottbus und der bisherige Geschäftsführer Karsten Sachs gehen ab sofort getrennte Wege. Wie der ehemalige Bundesligist am Mittwoch mitteilte, haben sich beide Seiten einvernehmlich darauf verständigt, schon jetzt den Weg für einen Neuanfang in der Geschäftsführung des Vereins frei zu machen. Sachs hatte Anfang des Jahres seine Kündigung zum Jahresende eingereicht. Er war bei den Lausitzern im Februar 2019 als Nachfolger von Normen Kothe angetreten und leitete seitdem die administrativen Geschicke beim FC Energie. André Schilbach, der erst im Mai als Leiter Sponsoring zum Verein kam, soll nun interimsmäßig auch die Aufgaben der Geschäftsführung übernehmen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 7. Juli 2021 10:46 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg