Mario Schmidgall ist neuer Zuspieler der Netzhoppers

Mario Schmidgall ist neuer Zuspieler der Netzhoppers

Volleyball-Bundesligist Netzhoppers KW-Bestensee hat Mario Schmidgall vom Pokalsieger United Volleys Frankfurt als neuen Zuspieler verpflichtet. Der 23-Jährige unterschrieb bei den Brandenburgern einen Einjahresvertrag. Das teilte der Verein am Freitag mit. «Er ist ein physisch starker Spieler, mit dem wir in der nächsten Saison im Zuspielbereich etwas Neues ausprobieren können und damit neue Impulse setzen möchten», sagte Netzhoppers-Außenangreifer Dirk Westphal. Der 2,06 Meter große Schmidgall tritt als Spielgestalter die Nachfolge des Kanadiers Byron Keturakis an, der sich nach nur einer Saison aus Königs Wusterhausen verabschiedet hat.

Volleyball

© dpa

Ein Volleyball-Spiel.

Bei seinem bisherigen Verein in Frankfurt war Schmidgall hinter dem Belgier Matthias Valkiers als Zuspieler zunächst nur zweite Wahl. Als Valkiers jedoch im Saisonverlauf wegen Rückenbeschwerden ausfiel, konnte Schmidgall die entstandene Lücke schließen. So half der gebürtige Schwabe auch tatkräftig mit, die Netzhoppers im deutschen Pokalfinale am 28. Februar in Mannheim klar mit 3:0 zu bezwingen. «Das Ergebnis ist bei uns noch allgegenwärtig», sagte Westphal.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 21. Mai 2021 09:10 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg