Koalition will mehr Fachkräfte im Ausland anwerben

Koalition will mehr Fachkräfte im Ausland anwerben

Dringend benötigte Fachkräfte soll Brandenburg künftig verstärkt im Ausland anwerben. Das sieht ein Antrag der rot-schwarz-grünen Koalition im Landtag vor. «Die Bereitstellung von Fachkräften ist die Voraussetzung, dass wir Wachstum haben. Das sichert den Bestand von Unternehmen und ihre Ansiedlung», sagte der Abgeordnete Heiner Klemp (Bündnis 90/Die Grünen) am Dienstag.

Heiner Klemp (Bündnis 90/Die Grünen)

© dpa

Heiner Klemp (Bündnis 90/Die Grünen).

Der Antrag sieht unter anderem eine «strategische Anwerbeoffensive» im Ausland vor. Betriebe, die Ausländer beschäftigen wollen, sollen stärkere Unterstützung erhalten, die Ausländerbehörde und die Wirtschaftsförderung stärker kooperieren.
Klemp sagte, es fehlten mehrere zehntausend Fachkräfte in verschiedenen Berufen. Im Gastgewerbe seien während der Corona-Schließung viele Fachkräfte verloren gegangen. Stark betroffen sei auch der Bereich Gesundheit und Soziales. Damit Menschen aus dem Ausland nach Brandenburg kommen, seien auch eine Willkommenskultur und ein Klima der Toleranz und Wertschätzung notwendig, sagte Klemp.
Berliner Wasserbetriebe (1)
© Berliner Wasserbetriebe

Trinkwasser für alle

An 180 Trinkbrunnen und über 2.000 Wasserspendern in der Stadt – Tendenz stetig steigend. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 18. Mai 2021 16:01 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg