Ostbrandenburger DDR-Moped-Fans planen zweite «Zweitakttour»

Ostbrandenburger DDR-Moped-Fans planen zweite «Zweitakttour»

Der Moped-Klub «Zweiradpioniere» aus Sauen (Oder-Spree) bereitet für den Herbst eine zweite Ausgabe seiner «Zweitakttour» vor. Im September 2020 hatten sich knapp 100 Fans alter motorisierter DDR-Zweiräder getroffen, um gemeinsam durch den Spreewald zu fahren. Aufgrund der großen Resonanz und wiederholter Nachfragen will der Verein eine neue Tour planen, wie Vereinschefin Silke Gute auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Silke Gute steht zwischen verschieden Mopeds aus DDR-Zeiten

© dpa

Silke Gute steht zwischen verschieden Mopeds aus DDR-Zeiten.

Die 46-jährige Ergotherapeutin hat erst vor sieben Jahren ihre Leidenschaft für alte Zweitakt-Maschinen entdeckt, die längst nicht mehr hergestellt werden. Zu DDR-Zeiten waren 6,5 Millionen Mopeds in den damaligen Simson-Werken Suhl (Thüringen) sowie in den Industriewerken Ludwigsfelde (Brandenburg) produziert worden.
Gute gründete 2015 in ihrer Wahl-Heimat Sauen die «Zweiradpioniere», die aktuell 20 Mitglieder im Alter zwischen 15 und 60 Jahren haben. Gemeinsam wird gefachsimpelt und an den Maschinen geschraubt. Außerdem gibt es Ausfahrten sowie Touren zu Zweitakt-Treffen deutschlandweit.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 13. Mai 2021 08:15 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg