Eine Million Impfdosen in Brandenburg verabreicht

Eine Million Impfdosen in Brandenburg verabreicht

In Brandenburg hat die Zahl der Coronaschutzimpfungen eine Million erreicht. Das sagte Innenminister Michael Stübgen (CDU) am Dienstag in Potsdam. Das sei eine erfreuliche Nachricht, gebraucht würden aber insgesamt vier Millionen Impfungen im Land, schränkte er ein. In der vergangenen Woche seien 130 000 und damit 30 Prozent mehr Impfdosen verabreicht worden, als noch eine Woche zuvor. «Wir haben viel erreicht, aber wir müssen noch viel mehr erreichen.»

Der eingrenzende Faktor sei nicht mehr der mangelnde Impfstoff, der in diesem Monat gut vorhanden sei. Jetzt würden impfende Ärzte gebraucht, betonte Stübgen. Jeder Arzt, der in der Lage sei zu impfen, müsse helfen. Die Impfstoffmengen müssten so schnell wie möglich verabreicht werden. Es gebe die echte Chance, zum Sommerende diese Pandemie endgültig zu brechen, zeigte sich der Innenminister überzeugt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 11. Mai 2021 17:29 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg