«Schwalbe»-Fan entdeckt Moped acht Jahre nach Klau

«Schwalbe»-Fan entdeckt Moped acht Jahre nach Klau

Ein Simson-Zweiradfan aus dem Kreis Havelland in Brandenburg hat seine «Schwalbe» acht Jahre nach einem Diebstahl wiederentdeckt und so polizeiliche Ermittlungen in Kyritz (Landkreis Ostprignitz-Ruppin) ausgelöst. Wie eine Polizeisprecherin in Neuruppin am Mittwoch erklärte, hatte der 38-Jährige nach dem Klau im Jahr 2013 immer wieder im Internet nach dem gestohlenen Moped geschaut. Vor wenigen Tagen habe er ein Verkaufsangebot eines Mannes aus Kyritz in einem sozialen Netzwerk gesehen.

Polizei

© dpa

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht.

Der Simson-Fan sei zu dem Verkäufer gefahren, habe seine in den Farben weiß und lila lackierte «Schwalbe» an bestimmten Merkmalen erkannt und die Beamten eingeschaltet. Der 38-Jährige konnte das Moped dann wieder mitnehmen. Gegen den jungen Anbieter und den Mann, der diesem das Moped in der Zwischenzeit weiterverkauft haben soll, werde nun ermittelt. In Nordbrandenburg und in Mecklenburg-Vorpommern wurden in der Vergangenheit immer wieder Simson-Zweiräder gestohlen, die unter Liebhabern Kultstatus genießen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 28. April 2021 08:40 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg