30 000 Selbsttests für Brandenburger Polizei

30 000 Selbsttests für Brandenburger Polizei

Die Polizei in Brandenburg ist nach eigenen Angaben ausreichend mit Corona-Selbsttests ausgestattet. Über 30 000 Selbsttests stünden zur Verfügung, sagte der Sprecher des Polizeipräsidiums, Torsten Herbst, am Montag (12. April 2021) der Deutschen Presse-Agentur.

Selbsttests

© dpa

Flüssigkeit wird auf einen Corona-Selbsttest getröpfelt.

Damit sei gewährleistet, dass für jedem in den nächsten vier Wochen ein Selbsttest pro Woche bereit stehe. Die Bereitschaft und das Interesse unter den Bediensteten sei da. Aufgrund der zahlreichen Aufgabenbereiche, darunter Begleitung von Demonstrationen und Versammlungsabsprachen, bestehe für die Polizei ein hohes Ansteckungsrisiko.
Nachdem in der vergangenen Woche zunächst nur 3500 Corona-Tests verteilt werden konnten, wurden an diesem Montag seinen Angaben zufolge weitere 28 000 Tests zu den Polizeidirektionen in die Fläche gebracht. Aktuell seien von rund 7000 Polizisten im Land die Hälfte geimpft. Nach Angaben von Herbst sind derzeit 57 Polizisten im gesamten Land coronabedingt nicht im Dienst. Bei 50 sei die Quarantäne amtlich angeordnet worden, 9 seien positiv auf das Coronavirus getestet worden. Sieben Polizisten blieben vorsorglich zuhause.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 12. April 2021 15:57 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg