Suche nach Leichen im Oberuckersee weiterhin ohne Ergebnis

Suche nach Leichen im Oberuckersee weiterhin ohne Ergebnis

Die Suche nach fünf Leichen im Oberuckersee nordöstlich von Berlin ist auch am Donnerstag ohne Erfolg beendet worden. Das teilte die federführende Polizei in Berlin am Nachmittag mit. Ob und wann die Suche weitergeht, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Taucher der Brandenburger Polizei waren zuletzt im Auftrag der Berliner Kollegen seit Mittwoch im Einsatz, um das Gewässer nach den dort vermuteten Toten abzusuchen.

Polizeitaucher suchen nach Leichen in Oberuckersee

© dpa

Ein Schlauchboot mit Tauchern der Brandenburger Polizei fährt auf dem Oberuckersee.

Es war nicht die erste Suchaktion in diesem Fall. Ende März und bereits im Januar und im Sommer des vergangenen Jahres wurde nach den mutmaßlich vor gut zwei Jahrzehnten im Oberuckersee im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin versenkten Leichen gesucht. Aufgrund schlechter Witterungsbedingungen, aber auch wegen Eis, früh einsetzender Dunkelheit und starkem Bewuchs mussten die Taucher Ende März mehrmals ins Wasser.
Die durch die fünfte Mordkommission in Berlin geführten Ermittlungen stieß ein Zeugenhinweis an. Das haben Recherchen der «Berliner Zeitung» ergeben. Demnach sollen die Leichen vor rund 20 Jahren in dem See versenkt worden sein. Der mutmaßliche Mörder soll aus dem Berliner Rotlichtmilieu stammen und inzwischen tot sein. «Es sind Bemühungen, damit die Hinterbliebenen Klarheit erfahren», sagte Polizeisprecher Mario Heinemann vom Präsidium in Potsdam kürzlich.
Labor.jpg
© pcrberlin

Express Corona-Testzentrum Berlin (PCR)

Am U-Bahnhof (U7) Innsbrucker Platz (Autobahn A100) in der Innsbrucker Straße 25 im Stadtteil Schöneberg erhalten Sie PCR-Tests für 65 Euro und PCR-Express-Tests für 99 Euro. Antigen-Antikörpertests gibt es für 39 Euro: Ergebnis nach 15 Minuten. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 8. April 2021 17:16 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg