Brandenburger FDP mit Teuteberg in den Bundestagswahlkampf

Brandenburger FDP mit Teuteberg in den Bundestagswahlkampf

Brandenburgs FDP zieht mit der Potsdamer Bundestagsabgeordneten Linda Teuteberg als Spitzenkandidatin in den Bundestagswahlkampf. Die 39-jährige ehemalige Generalsekretärin der Bundespartei setzte sich am Samstag bei einer Wahlversammlung in Klaistow (Potsdam-Mittelmark) im ersten Wahlgang gegen den Eberswalder Bürgermeister Friedhelm Boginski durch, wie Präsidiumsmitglied Martin Hoeck berichtete. Teuteberg tritt auch im Wahlkreis Potsdam als Direktkandidatin gegen prominente Mitbewerber wie SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und Grünen-Chefin Annalena Baerbock an.

Die Potsdamer FDP-Bundestagsabgeordnete Linda Teuteberg

© dpa

Die Potsdamer FDP-Bundestagsabgeordnete Linda Teuteberg.

Boginski wurde auf den 2. Platz gewählt und Laura Schieritz aus der Lausitz auf Platz drei. Schieritz ist stellvertretende Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen.
Nach Angaben von Hoeck hatte die Brandenburger FDP bei der Bundestagswahl 2017 neben der Landesvorsitzenden Teuteberg auch deren Stellvertreter Martin Neumann in den Bundestag entsenden können. Neumann scheiterte am Samstag mit seiner Bewerbung um Platz 2 auf der Landesliste.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 21. März 2021 14:22 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg