Lesemarathon im Livestream: Sterntagebücher im Staatstheater

Lesemarathon im Livestream: Sterntagebücher im Staatstheater

Nach 24 Stunden wird das Buch um Punkt 12.00 Uhr zugeklappt: Das Staatstheater Cottbus hat am Sonntag einen Lesemarathon beendet, der Tag und Nacht gedauert hat. Bis Sonntagmittag sollten mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Theaters für jeweils einige Minuten aus den «Sterntagebüchern» des polnischen Romanautors und Philosophen Stanisław Lem (1921-2006) lesen. Sie schickten die Zuschauer und Zuhörer auf Reisen durch den Weltraum.

Die Lesung wurde als Livestream aus dem Großen Haus auf Youtube übertragen - vor fast leeren Stühlen. Denn das Publikum darf wegen der Corona-Beschränkungen bisher noch nicht wieder ins Theater. Bund und Länder hatten vereinbart, dass die Häuser frühestens ab dem 22. März bei einem Wert neuer Corona-Infektionen pro 100 000 Einwohner in einer Woche unter 100 mit negativem Test und unter 50 ohne Test öffnen können.
Labor.jpg
© pcrberlin

Express Corona-Testzentrum Berlin (PCR)

Am U-Bahnhof (U7) Innsbrucker Platz (Autobahn A100) in der Innsbrucker Straße 25 im Stadtteil Schöneberg erhalten Sie PCR-Tests für 65 Euro und PCR-Express-Tests für 99 Euro. Antigen-Antikörpertests gibt es für 39 Euro: Ergebnis nach 15 Minuten. mehr

In Potsdam boten viele Künstlerinnen und Künstler ebenfalls ein Programm im Internet: Unter dem Motto «KulturMachtPotsdam» gab es Musik, Tanz, Clownerie, Kunst und Diskussionen.
Am 16. März vor einem Jahr beschloss Brandenburg, wegen der Corona-Pandemie viele Geschäfte, Kinos, Theater und Museen zu schließen. Viele Spielstätten hatten vorher bereits ihren Spielbetrieb vorerst eingestellt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 14. März 2021 12:40 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg