Ernst kündigt Lernstandserhebungen nach den Sommerferien an

Ernst kündigt Lernstandserhebungen nach den Sommerferien an

Wie im vergangenen Jahr soll das Wissen der Brandenburger Schüler nach dem monatelangen Lockdown mit Lernstands-Erhebungen überprüft werden. «Die Schülerinnen und Schüler waren ja herausgefordert, selber ihren Lernvorgang zu steuern, und davon hängt es ja ab, wie gut das gelungen ist», sagte Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) am Mittwoch im Inforadio des RBB. Mit den Lernstandserhebungen solle geprüft werden, welche Unterstützung die Schüler womöglich brauchen.

Britta Ernst (SPD), Bildungsministerin in Brandenburg

© dpa

Britta Ernst (SPD), Bildungsministerin in Brandenburg.

«Und letztes Jahr hat sich bewährt, das nach den Sommerferien zu machen, weil wir dann mit dem Schuljahresstart einen genauen Überblick haben», sagte die Ministerin. Geprüft werden solle das Wissen in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und einer Fremdsprache. «Das ist ein Instrument, das wir seit vielen Jahren anwenden in bestimmten Jahrgängen - 1,3, 5 ergänzt um 7», sagte Ernst.
Ladies Deal_Querformat.jpg
© Spreewald Therme

Ladies Deal zum Frauentag

Mädels aufgepasst! Jetzt den Ladies Deal der Spreewald Therme zum Frauentag sichern und bis zu 30 % sparen! mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 17. Februar 2021 11:11 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg