Hausbesitzer schlägt mutmaßlichen Einbrecher in die Flucht

Hausbesitzer schlägt mutmaßlichen Einbrecher in die Flucht

Ein Hausbesitzer in Neulewin (Märkisch-Oderland) im Oderbruch hat einen mutmaßlichen Einbrecher gewaltsam in die Flucht geschlagen. Nach Polizeiangaben bemerkte ein Dorfbewohner am Samstagabend, wie der Mann auf ein Grundstück gelangen wollte, und verständigte den Besitzer. Der drohte dem Mann zunächst vergeblich und schlug ihn dann mehrere Male mit einem Baseballschläger, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Blaulicht Polizei

© dpa

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Der mutmaßliche Einbrecher verschwand zunächst, kehrte aber zurück. Als ihm auf sein Klopfen hin ein Fenster geöffnet wurde, versuchte er hineinzuklettern und nach dem Bewohner zu greifen. Der schritt abermals mit dem Baseballschläger ein und wehrte den Eindringling ab. Daraufhin flüchtete der Unbekannte entgültig.
Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen - nicht nur gegen den mutmaßlichen Einbrecher. Sie beschlagnahmte auch den Baseballschläger des Grundstücksbesitzers und überprüft, ob der Mann mit dessen Einsatz sein Recht auf Notwehr überschritten hat.
Ladies Deal_Querformat.jpg
© Spreewald Therme

Ladies Deal zum Frauentag

Mädels aufgepasst! Jetzt den Ladies Deal der Spreewald Therme zum Frauentag sichern und bis zu 30 % sparen! mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 18. Januar 2021 16:06 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg