Brandenburg: Corona-Infektionen schnellen hoch

Brandenburg: Corona-Infektionen schnellen hoch

Die Zahl bestätigter Corona-Ansteckungen in Brandenburg schießt trotz des harten Lockdowns in die Höhe. Das Gesundheitsministerium meldete am Mittwoch einen neuen Höchstwert von 1580 zusätzlichen Fällen innerhalb eines Tages.

Eine Laborantin bereitet Corona-Proben für die Analyse vor

© dpa

Eine Laborantin bereitet Corona-Proben für die weitere Analyse vor.

Allerdings hatte die Stadt Potsdam am Dienstag wegen eines technischen Fehlers keine neuen Zahlen an das Land übermittelt. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung lag am Mittwoch bei 49 - so viele wie bisher noch nicht im Land. Beim Wert neuer Infektionen je 100 000 Einwohner in einer Woche übersprang Brandenburg die Schwelle von 300 und lag bei 306.
Als aktuell erkrankt gelten in Brandenburg 14 526 Menschen, das sind laut Ministerium 776 mehr als am Tag zuvor. Diese Zahlen sind geschätzt. Wegen einer Covid-19-Erkrankung werden 1078 Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon 191 auf Intensivstation. Von ihnen werden 126 künstlich beatmet. Der Landkreis Elbe-Elster ist der neue Corona-Schwerpunkt mit 578 neuen Infektionen je 100 000 Einwohner in einer Woche, gefolgt vom bisherigen Hotspot, dem Kreis Oberspreewald-Lausitz, mit einem Wert von fast 524.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 23. Dezember 2020 14:26 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg