Nonnemacher stellt Pläne für Corona-Impfungen vor

Nonnemacher stellt Pläne für Corona-Impfungen vor

Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) stellt am Freitag (12.00 Uhr) die Pläne für die Impfungen gegen das Coronavirus im Land vor. An der Pressekonferenz sind auch Vertreter der Kassenärztlichen Vereinigung und des Deutschen Roten Kreuzes beteiligt, die für die Impfungen in den Impfzentren beziehungsweise in den Pflegeheimen zuständig sind.

Ursula Nonnemacher (Bündnis 90/Die Grünen) steht im Landtag

© dpa

Ursula Nonnemacher (Bündnis 90/Die Grünen) im Landtag von Brandenburg

Impfteams des Deutschen Roten Kreuzes wollen nach der Zulassung mit mobilen Teams die Impfungen in den Heimen beginnen. Ein Termin dafür war zunächst nicht bekannt. Der Start der ersten beiden Impfzentren in Potsdam und Cottbus ist für den 5. Januar vorgesehen. Im Laufe des Januar sollen in Brandenburg neun weitere Impfzentren eingerichtet werden. Das Land stellt für die Impfungen insgesamt 289 Millionen Euro bereit.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 18. Dezember 2020 02:01 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg