Schwerer Bandendiebstahl: Verhaftungen und Durchsuchungen

Schwerer Bandendiebstahl: Verhaftungen und Durchsuchungen

Bei Durchsuchungen in Berlin hat die Polizei am Dienstag zwei Verdächtige wegen des Verdachts auf schweren Bandendiebstahl verhaftet. Zudem stellten die Beamten Bargeld in Höhe von rund 20 000 Euro sowie mehrere Baumaschinen sicher, wie die Polizei mitteilte. Insgesamt seien am Dienstag zehn Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt worden. Wobei es sich bei den durchsuchten Objekten handelte, wurde zunächst nicht bekannt.

Polizeifahrzeuge mit Blaulicht

© dpa

Polizeifahrzeuge mit Blaulicht.

Die Ermittlungen richten sich demnach gegen 24 Beschuldigte im Alter zwischen 24 und 47 Jahren. Sie stehen im Verdacht, seit Oktober vergangenen Jahres fortlaufend in Gewerbebetriebe und auf Baustellen eingebrochen zu sein. Dabei sollen sie Baumaschinen, Werkzeuge, elektronische Geräte und Kupfer gestohlen haben. Der bisherige Schaden beläuft sich den Angaben zufolge auf rund 200 000 Euro. Die Tatorte lagen demnach in Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 24. November 2020 19:20 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg