224 neue Corona-Fälle in Brandenburg: Fünftes Risikogebiet

224 neue Corona-Fälle in Brandenburg: Fünftes Risikogebiet

Die Zahl der Ansteckungen mit dem Coronavirus hat einen neuen Höchststand erreicht. Innerhalb eines Tages stiegen die bestätigten Neuinfektionen auf 224, wie das Gesundheitsministerium am Freitag berichtete. Der letzte Höchststand wurde mit 202 Fällen am Donnerstag registriert. Nach der Stadt Cottbus und den Landkreisen Spree-Neiße, Oberspreewald-Lausitz und Prignitz gilt nun auch die kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel als Risikogebiet. Dort liegt der Wert der sogenannten 7-Tage-Inzidenz bei 54. Cottbus verzeichnet 86,3 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen, die Prignitz liegt nach Angaben des Landkreises bei einem Wert von 64,3, im Kreis Spree-Neiße liegt der Inzidenzwert bei 55,4. Im Landkreis Oberspreewald-Lausitz wurden innerhalb von sieben Tagen pro 100 000 Einwohner 53 neue Fälle gemeldet.

Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Coronavirus

© dpa

Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Coronavirus.

Ab einem Wert von 50 bei der sogenannten 7-Tage-Inzidenz gelten in den betroffenen Regionen besonders starke Begrenzungen bei Veranstaltungen und privaten Feiern. Zudem sind Kontakte im öffentlichen Raum auf maximal zehn Personen oder ein Hausstand beschränkt.
Insgesamt haben sich seit März 6368 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. Ein neuer Todesfall kam laut Gesundheitsministerium am Freitag nicht hinzu. Bislang starben 185 Menschen in Brandenburg im Zusammenhang mit Covid-19. Die Zahl der aktuell Erkrankten stieg um 118 auf 1597. Derzeit werden 124 Patienten stationär in Krankenhäusern behandelt, davon werden 16 intensivmedizinisch beatmet. 4586 Menschen gelten als genesen - das sind 106 mehr als einen Tag zuvor.
Allein aus dem Kreis Havelland wurden 23 neue Corona-Infektionen gemeldet. Im zweistelligen Bereich bei den Ansteckungen bleibt auch der Landkreis Potsdam-Mittelmark mit 22 neuen Fällen, gefolgt von Cottbus mit 21 Neuinfektionen. Dahinter folgen die kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel (18) und die Landkreise Elbe-Elster und Dahme-Spreewald (jeweils 17). Jeweils 14 neue Infektionen wurden in den Landkreisen Oberhavel und Teltow-Fläming registriert. Die Kreise Oberspreewald-Lausitz und Barnim meldeten jeweils 13 neue Ansteckungen. In Potsdam wurden 12 neue Fälle registriert. Die Landeshauptstadt bleibt mit insgesamt 892 Ansteckungen Corona-Schwerpunkt im Land. Märkisch-Oderland meldete 11 neue Infektionen mit dem Coronavirus, der Landkreis Prignitz 10.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 23. Oktober 2020 13:18 Uhr

Weitere Meldungen