Bundespolizei kontrolliert an deutsch-polnischer Grenze

Bundespolizei kontrolliert an deutsch-polnischer Grenze

Mit Hubschraubern, Polizeipferden und rund 400 Beamten hat ist die Bundespolizei an der Grenze Brandenburgs zu Polen gegen Grenzkriminalität vorgegangen. Die Polizisten kontrollierten zu Wochenbeginn mehr als 1200 Menschen, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte. Durch den intensiven Einsatz gegen unerlaubte Einreise und grenzüberschreitende Kriminalität seien zwölf Straftaten aufgedeckt worden. In vier Fällen mussten Kontrollierte außerdem noch offene Strafen bezahlen oder kamen in Haft. Es war der sechste Schwerpunkteinsatz der Bundespolizei seit November 2019.

Polizei Blaulicht

© dpa

Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hatte Anfang November verfügt, dass die Bundespolizei vor allem an den Grenzen verstärkt kontrolliert. Der Erlass war eine Reaktion auf die illegale Wiedereinreise eines erst kurz zuvor abgeschobenen Clan-Mitglieds.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 2. September 2020 13:33 Uhr

Weitere Meldungen