Berliner Flughäfen: Aufsichtsrat berät über Finanzlage

Berliner Flughäfen: Aufsichtsrat berät über Finanzlage

Die erheblichen Geschäftseinbußen an den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld beschäftigen am heutigen Freitag den Aufsichtsrat der Betreibergesellschaft. Erwartet wird, dass in diesem Jahr nicht einmal ein Drittel der üblichen Passagierzahl erreicht wird. Auch danach ist eine schnelle Erholung im Luftverkehr nicht in Sicht. Mit dem Wirtschaftsplan für das nächste Jahr dürfte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup dem Kontrollgremium deshalb Sparvorschläge unterbreiten.

Thema ist auch der neue Hauptstadtflughafen BER, der nach zahlreichen Problemen und jahrelangen Verzögerungen Ende Oktober in Betrieb gehen soll. Zuletzt war noch fraglich, ob das zusätzlich errichtete Terminal 2 dann auch eröffnet werden kann.
Die Flughafengesellschaft will am Nachmittag (circa 15 Uhr) über Ergebnisse der Sitzung informieren.
Berliner Wasserbetriebe (1)
© Berliner Wasserbetriebe

Trinkwasser für alle

An 180 Trinkbrunnen und über 2.000 Wasserspendern in der Stadt – Tendenz stetig steigend. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 28. August 2020 01:20 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg